30. September 2019 Diskussion/Vortrag Klimawandelleugner Wer sind die?

Und wie ist mit diesem politischen Spektrum umzugehen? Vortrag & Gespräch. Reihe: Extreme Rechte

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

30.09.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Susanne Götze, Ilana Krause, Moderation: Fabian Kunow

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Die beiden bekanntesten Klimawandelleugner der Welt sind der Staatschef des Landes mit der größten Wirtschaftskraft sowie der Staatschef der neuntgrößten Volkswirtschaft. Dass der US-Präsident Donald Trump und sein brasilianischer Kollege Präsident Jair Bolsonaro die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Klimawandel mal komplett leugnen, mal herunterspielen und mal einfach ignorieren, ist mittlerweile allgemein bekannt. Wer aber sind die politischen Akteure, auf deren Ideen und Argumentationsmuster sich Trump und Bolsonaro beziehen? Wie groß ist der Einfluss von Klimawandelleugnern in Europa? Welche Motive treiben diese Leute an? Gibt es Unterschiede innerhalb dieses Spektrums, und wie wirken diese sich aus?

In Zeiten von Fridays for Future, großen Wahlerfolgen der Grünen sowie ersten, kaum zu leugnenden Auswirkungen des Klimawandels auf die heimische Natur ist das Spektrum der Leugner*innen und der Skeptiker*innen wissenschaftlicher Forschung zum Klimawandel kaum präsent. Es gibt sie aber auch in Deutschland, und sie sind international gut vernetzt.

Die freie Print- und Radiojournalistin Susanne Götze hat mit einer Kollegin im letzten Jahr in der Szene der europäischen Klimawandelleugner recherchiert. Sie wird ihre Ergebnisse vorstellen und zeigen, dass Klimawandelleugner keine kleine versprengte Gruppe von irrelevanten Spinnern sind, sondern im Europaparlament, in Lobbygruppen, in neoliberalen Think Tanks und an Hochschulen sitzen.

Die Kampagne „Ende Gelände“widmet sich der Klimagerechtigkeit und der Bekämpfung der Klimakrise, auch mit aufsehenerregenden Massenaktionen an den Orten der Kohleverstromung. Ilana Krause, aktiv bei „Ende Gelände“, beschäftigt sich mit Klimawandelleugnern und rechter Klimapolitik. Mit ihr wollen wir sprechen, wie mit dem Phänomen diskursiv und in der politischen Praxis umzugehen ist.

Moderation: Fabian Kunow (Helle Panke e. V. Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin)

Standort