6. Oktober 2020 Diskussion/Vortrag Online Talk: Hilary Wainwright and David Whyte: Are profit making corporations and stopping the climate crisis compatible?

Online Talk: Hilary Wainwright und David Whyte: Sind Profitorientierung und Kampf gegen die Klimakrise vereinbar?. Reihe: Ökonomie jenseits der Schwäbischen Hausfrau

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

06.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Hilary Wainwright und David Whyte, Moderation: Mathew D. Rose

Themenbereiche

Wirtschafts- / Sozialpolitik

Kosten

Zugeordnete Dateien

(English below)

Der Kapitalismus basiert auf einer stetig zunehmenden Ausbeutung von Arbeitskräften und Natur. Unternehmensgewinne sind auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen nicht nachhaltig: Bieten Unternehmen gleichwohl einen Heben gegen den Klimawandel? Oder liegt die Lösung gerade darin, die Weltwirtschaft ihrem Zugriff zu entziehen? 

Capitalism is based on steadily increasing exploitation of workers and the environment. Corporate profits are unsustainable on a planet with limited resources. Can corporations be a source of good, as they claim, or is escaping their death grip on the world economy the only solution to stopping climate change?

 

Hillary Wainwright ist Fellow des Transnational Institute und koordiniert die europäische Dimension seines New Politics Projects; sie ist Gründungsredakteur und Mitherausgeber von Red Pepper und Mitglied von The World Transformed / Fellow of the Transnational Institute and co-ordinates the European dimension of it's New Politics Project; a founder editor and co-editor of Red Pepper; an active member of The World Transformed.

David Whyte ist Professor für sozialrechtliche Studien an der Universität von Liverpool. Zu seinen Veröffentlichungen gehören How Corrupt is Britain (2015) und The Violence of Austerity (mit Vickie Cooper, 2017) / Professor of Socio-legal Studies at the University of Liverpool. His previous books include How Corrupt is Britain (2015) and The Violence of Austerity (with Vickie Cooper, 2017).

Anmeldung erforderlich.

Standort