3. Mai 2022 Diskussion/Vortrag "Da, lest, beneidet mich, seht, wer ich bin: Bürger der Sowjetunion." (Wladimir Majakowski)

Vor 100 Jahren wurde die Sowjetunion gegründet, nach sieben Jahrzehnten ging sie unter. Reihe: Seniorenklub

Information

Veranstaltungsort

FMP1
Franz--Mehring-Platz 1
10243Berlin

Zeit

03.05.2022, 10:00 - 12:00 Uhr

Mit

Dr. Stefan Bollinger, Moderation: Christian Beyer

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte

Kosten

Zugeordnete Dateien

Für die Reihe "Seniorenklub" ist keine Anmeldung mehr erforderlich.

Das 20. Jahrhundert erlebte viele Staatsneu- und umgründungen. Der Zusammenschluss der Sowjetrepubliken zu einer Union 1922 eröffnete neue Perspektiven eines internationalistischen Zusammenlebens beim Aufbau einer neuen, sozialistischen Gesellschaft. Die Geschichte dieser Union ist reich an Hoffnungen, an Erfolgen, an Verzweiflung und Leid. Die UdSSR bestand die Herausforderung des faschistischen deutschen Überfalls und scheiterte in Misswirtschaft, Reformversagen und geschürtem nationalistischem Zwist. Wer die heutige Welt, nicht nur die postsowjetische, begreifen will, der muss in diese weltpolitische Chance und ihr Scheitern unter inneren Widersprüchen und äußerem Druck eindringen.

Referent: Dr. Stefan Bollinger
Moderation: Christian Beyer

FMP1, Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Kosten: 2,00 Euro

Standort

Kontakt

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

Telefon: 030 47538724