1. November 2022 Diskussion/Vortrag Michael Hudson: A New Bipolar World. US finance capitalism vs.China's mixed public/private economy/ Neue bipolare Welt. US-Finanzkapitalismus vs. Chinas öffentliche/private Wirtschaft

Reihe: The New International Order

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437  Berlin

Zeit

01.11.2022, 20:00 - 22:00 Uhr

Mit

Michael Hudson, Moderation: Mathew D. Rose

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse

Kosten

Zugeordnete Dateien

(English below)

Die Welt teilt sich auf in eine auf die USA und die NATO ausgerichtete Welt des Finanzkapitalismus, mit hohen Kosten, die post-industriell und schuldenbelastet geworden ist, und in eine auf China und Russland ausgerichtete eurasische Mischwirtschaft, in der die Basisinfrastruktur als öffentliche Dienstleistung zu subventionierten Preisen oder kostenlos zur Verfügung gestellt wird und in der das Geld- und Finanzsystem ein öffentliches Versorgungsunternehmen ist, das darauf abzielt, Kredite für die "reale" Wirtschaft bereitzustellen, anstatt Immobilien und bestehende Vermögenswerte mit Schulden zu belasten. Michael Hudson wird diese Spaltung der Welt vorstellen und diskutieren. Er wird über ZOOM zugeschaltet.

Prof. Michael Hudson ist Präsident des Institute for the Study of Long-Term Economic Trends (ISLET), Finanzanalyst an der Wall Street und Professor für Wirtschaftswissenschaften an der University of Missouri, Kansas City. Er ist Autor von u.a. Super-Imperialism: The Economic Strategy of American Empire (Editions 1968, 2003, 2021), ‘and forgive them their debts’ (2018), J is for Junk Economics (2017), Killing the Host (2015), The Bubble and Beyond (2012), Trade, Development and Foreign Debt (1992 & 2009) sowie von The Myth of Aid (1971). Er berät verschiedene Regierungen auf der ganzen Welt, u.a. China, Island und Lettland in den Bereichen Finanzen und Steuerrecht.

Moderation: Mathew D. Rose

Eine Kooperation von Helle Panke e.V. mit Brave New Europe, Rosa-Luxemburg-Stiftung und Oxi.

Auf Englisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche.

_______________________________________

The world is now dividing into two parts: A high-cost US and NATO-centered world of finance capitalism that has become post-industrial and debt burdened, and a China- and Russia-centered Eurasian mixed economy in which basic infrastructure is provided as a public service at subsidized prices or freely, in which the monetary and financial system is a public utility aimed at providing credit for the “real” economy instead of loading down real estate and existing assets with debt. He will be switched on via ZOOM.

Prof. Michael Hudson is President of The Institute for the Study of Long-Term Economic Trends (ISLET), a Wall Street Financial Analyst, Distinguished Research Professor of Economics at the University of Missouri, Kansas City. He is the author of Super-Imperialism: The Economic Strategy of American Empire (Editions 1968, 2003, 2021), ‘and forgive them their debts’ (2018), J is for Junk Economics (2017), Killing the Host (2015), The Bubble and Beyond (2012), Trade, Development and Foreign Debt (1992 & 2009) and of The Myth of Aid (1971), amongst many others. He acts as an economic advisor to governments worldwide including China, Iceland and Latvia on finance and tax law.

Moderation: Mathew D. Rose

In Cooperation with Brave New Europe, Rosa-Luxemburg-Stiftung and Oxi.

In English (with translation into German).

 

Besucherinnen und Besuchern wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen.

Helle Panke e.V. Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Anmeldung erforderlich

Standort

Kontakt

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

Telefon: 030 47538724