Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Publikation

Online-Publikation
Autor/Innen: Dimitra Adamopoulou, Electra Alexandropoulou, Mihalis Panayiotakis, Thanasis Petrou, Giorgos Tragakis, Kostis Tsitselikis
Herausgeber/Innen: Rosa Luxemburg Foundation Brussels Office
Erschienen: Februar 2016

Downloads

Der Kälteste Sommer – drei Flüchtlingsgeschichten

Autobiographische Erzählungen

[English below]

Eine berufstätige Mutter, ein berufstätiger Vater und zwei Kinder müssen um ihr Überleben kämpfen. Sie verlassen ihre Heimat, die zu gefährlich geworden ist, geben ihr tägliches Leben auf, da es unerträglich geworden ist. Sie lassen ihre Familien zurück, um ein Leben zu erreichen, das es ihnen erlaubt, über den nächsten Tag, über den nächsten Monat hinaus zu denken und Pläne für eine Zukunft in Frieden zu machen: zu arbeiten, zu studieren und mit gleichem Zugang zu Demokratie, sozialen Rechten und Kultur unter uns zu leben.

Die Geschichten beruhen auf den autobiografischen Erzählungen von Flüchtlingen, die wir in Athen und Berlin getroffen haben. Es sind Geschichten, von denen wir zufällig erfuhren. Wir haben uns entschlossen diese in Comics umzuwandeln, um Dramatik zu vermeiden und um gleichzeitig erzählerische Details beizubehalten. Die Protagnist*innen dieser Geschichten sind Menschen, die unseren Familien angehören, unsere Freund*innen oder Nachbar*innen sein könnten. Sie sind ohne Zweifel Personen, die eines Tages als Mitmenschen in unseren Gesellschaften und unseren Räumen anerkannt werden. Lasst uns sie begrüßen.

Veröffentlichung liegt zur Zeit auf Englisch und Griechisch vor.

Download: The Coldest Summer – three refugees’ stories

Bestellungen der englischen Version: info.bruessel@rosalux.org

Το πιο κρύο καλοκαίρι - Τρεις πραγματικές ιστορίες προσφύγων (εικονογραφημένες)

Bestellungen  der griechischen Version: kotini@rosalux.de

Weitere Informationen zum Thema: Das Athener Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung hat Eleni Takou’s and Vassilis Papastergiou’s Broschüre, Migration in Greece: Eleven Myths and Even More Truths, veröffentlicht. Diese Publikation möchte gewisse Mythen, die in der griechischen Gesellschaft kreisen und reproduziert werden dekonstruieren. Eine aktualisiere Version erschien Anfang 2015.

Angesichts des starken Anwachsens des Zustroms der letzten Monate, konzentriert sich unser neuer Beitrag zur öffentlichen Debette auf reale Geschichten, erzählt von echten Menschen. Das Büchlein enthält neben den Comics auch einen literarischen Text und zwei kurze Essays über Migration.


The Coldest Summer – three refugees’ stories

Autobiographical stories

A working mother, a working father and two children who are forced to struggle to survive, to leave their homeland because it has become too dangerous, to abandon the life they knew as it had become unbearable, and leave their families behind in the pursuit of a life where they can think beyond the next day or month and in which they will be able plan a future in peace: to work, study and live among us with equal access to democracy, social rights and culture.

 The stories are based on the autobiographical narratives of refugees we met in Athens and in Berlin. They are stories we heard by chance. We chose to turn them into comics in order to avoid drama but at the same time to retain narrative detail. The protagonists of the stories are people who could have been members of our family, our friends or our neighbours. They are, beyond doubt, people who, some day, will be recognised as fellow human beings in our societies and in our spaces. Let us welcome them.

This publication is available in English and in Greek.

Download: The Coldest Summer – three refugees’ stories

Order Englisch copies at: info.bruessel@rosalux.org

Το πιο κρύο καλοκαίρι - Τρεις πραγματικές ιστορίες προσφύγων (εικονογραφημένες)

Order  Greek copies at: kotini@rosalux.de

Further information on the topic: The Athens Office of the Rosa-Luxemburg-Stiftung has already published Eleni Takou and Vassilis Papastergiou’s booklet, Migration in Greece: Eleven Myths and Even More Truths. That publication sought to deconstruct certain myths that circulate and are reproduced in Greek society, and its updated version (only in Greek) was published in the beginning of 2015.

In view of the sharp influx increase of the past several months, our new contribution to the public debate turns to real stories told by real people. The volume also includes a literary text and two short essays on migration.