Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü



Publikation

Journal «RosaLux»
Erschienen: Juli 2014

Downloads

Nach dem Wachstum

Debatte um Degrowth und gerechte Verteilung – Wege zum sozialökologischen Umbau der Gesellschaft. RosaLux 2/2014.

Mit den Grenzen kapitalistischen Wirtschaftens, den zerstörerischen Folgen des immanenten Wachstumszwangs und der schwierigen Suche nach Alternativen befasst sich die Ausgabe 2-2014 des Stiftungsjournals RosaLux. Im Vorfeld des internationalen Degrowth-Kongresses Anfang September in Leipzig, zu dessen HauptunterstützerInnen die Stiftung zählt, greift das Heft damit ein Thema auf, über das auch innerhalb der gesellschaftlichen Linken mitunter kontrovers debattiert wird. Wie wirkt sich die Konkurrenz um Wachstum und Profite in Südamerika, Asien und Europa aus? Ist Wachstum aus Gründen der Verteilungsgerechtigkeit weiterhin unumgänglich oder muss nicht vielmehr aufgrund der endlichen Ressourcen des Planeten die globale Ökonomie unweigerlich schrumpfen? Welche Schritte zu einer gerechten und ökologischen Transformation sind nötig?

Im Blickpunkt der Ausgabe stehen zudem die politischen Folgen der Europawahl vom Mai, die Lage in der Ukraine, eine Reportage zu neuen Streikformen im Einzelhandel sowie die Debatte um Sexarbeit und linke Prostitutionspolitik. Weitere Beiträge widmen sich dem Umbruch in der DDR vor 25 Jahren, dem Filmemacher Wolfgang Staudte, Stressfaktoren am Arbeitsplatz, der Modernisierung von Kinderrechten sowie der politischen Agenda ein Jahr nach den ersten Snowden-Enthüllungen.

Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe: Daniel Behruzi, Moritz Blanke, Lutz Brangsch, Mario Candeias, Wenke Christoph, Dagmar Enkelmann, Hella Hertzfeldt, Cornelia Hildebrandt, Ronald Höhner, Boris Kanzleiter, Torsten Krause, Steffen Kühne, Jenny Künkel, Christoph Lammers, Paul Lerner, Manfred Liebel, Jakob Littmann, Bianca Ludewig, Cornelia Möhring, Tadzio Müller, John Neelsen, Angelika Nguyen, Armin Osmanovic, Hanno Plass, Katharina Pühl, Sabine Reiner, Norbert Schepers, Susanne Schultz, Hans Thie, Angelika Timm, Silke Veth, Heinz Vietze, Florian Weis, Gerd Wiegel, Doris Winter, Koray Yilmaz-Günay. Bilderstrecke zum Titelthema: Juliane Eirich.