Documentation Frauen in Armut und prekärer Beschäftigung

Eine Diskussion in der Veranstaltungsreihe »Frauen und Entwicklung 2006 – eine globale Perspektive«

Information

Date

11.05.2006

Themes

Globalization, Political Youth Education

Gäste auf dem Podium:

Anne Allex (Politikberaterin), Karin Binder (Abgeordnete der Linkspartei und frauenpolitische Sprecherin der Linksparteifraktion) sowie Zuzanna Dabrowska (Aktivistin der polnischen Frauenbewegung) und Joanna Gwiazedaka (Mitarbeiterin im RLS-Büro in Warschau)

Frauen haben weltweit die schlechteren Jobs, sie werden schlechter bezahlt und zuerst gefeuert. Sie sind mehr als Männer von Hunger, Armut, von Analphabetentum, von psychischer, physischer, sexueller und anderer Gewalt betroffen. Sie sind in größerer Zahl auf der Flucht vor Kriegen, vor Hunger, vor Krankheiten und Verfolgung. Trotzdem, Frauen sind auch überall auf der Welt die Trägerinnen von Entwicklung, sie sichern auf vielfältige Weise das Überleben und organisieren Widerstand.

Mit der Veranstaltungsreihe »Frauen und Entwicklung 2006 – eine globale Perspektive« wollen wir mehr als nur informieren. Wir wollen mit verschiedenen Veranstaltungsformen an thematischen Beispielen Gemeinsamkeiten und Parallelen, aber auch Unterschiede der Lebenssituationen von Frauen diskutieren. Die daraus folgenden Herausforderungen für Frauen in den sogenannten klassischen Entwicklungsländern, in den Transformationsländern Mittel- und Osteuropas und hierzulande, Hintergründe und Zusammenhänge sollen im Mittelpunkt stehen. Wir wollen aber auch Schlussfolgerungen ziehen, voneinander lernen, für konzeptionelles, politisches und praktisches Handeln ermutigen, Kooperationen vertiefen, neue Ansätze für gemeinsames Wirken suchen, feministische Diskurse und solidarische Netzwerke (wieder-) beleben.

Programm:


Anne Allex:

Armut und Abhängigkeit als weibliche Perspektiven -
Fast umsonst arbeiten, Fürsorgeleistungen erhalten, von Männern abhängen!

Was machen Frauen in und außerhalb der Erwerbstätigkeit? Wie ändert sich die Situation beim Übergang von
Beitrags- zu Fürsorgeleistungen? Welche Frauen kommen in Fürsorgeleistungen,
welche nicht? Und wie werden Frauen bei MAE beschäftigt gegenüber Männern
bzw. bei anderen Eingliederungsmaßnahmen berücksichtigt. Wie halten sich
Frauen in Selbständigkeit und Einkommenslosigkeit über Wasser und welche von
ihnen betrifft dies wie? In welchen Berufen und Einkommensstufen arbeiten
Frauen hauptsächlich?

Karin Binder:

Die besondere Situation von Migrantinnen

In ihrem Beitrag spricht Frau Binder über die besondere Situation von  Migrantinnen in Deutschland mit  und ohne Papiere in prekären Beschäftigugnssituationen.

Zuzanna Dabrowska:

Social policy in Poland: Privilege or Punishment for Women?
In diesem Beitrag werden konkrete Beispiele vorgestellt, wie die heutige "Sozialpolitik" in Polen Frauen in Armut bringt statt zu helfen.

(aus dem Englischen wird konsekutiv übersetzt)

Dr.  Joanna Gwiazdecka:

Frauen in Armut - ein verschwiegenes Thema

Es werden soziologischen Untersuchungen und Werte im Licht der offiziellen Politik in
Polen vorgestellt. Es soll auf der einen Seite auf die Lage der Frauen in der polnischen Gesellschaft eingegangen werden und anderseits die Reflektion und Reaktion der
polnischen politischen Landschaft darauf angesprochen. Im öffentlichen Diskurs in Polen existiert das Thema Frauen in Armut nicht und wird einfach verschwiegen. Es wird über  Kinderarmut oder große Arbeitslosigkeit geredet, aber Frauenthemen sind scheinbar nach wie vor „zu wenig wert“ um darüber zu reden.