8 June 2022 Diskussion/Vortrag Das andere Amerika: Linke in den USA und Kanada

Information

Event location

CVJM zu Hamburg e.V.
An der Alster 40
20099 Hamburg

Date

08.06.2022, 19:00 - 21:00 Hr

Themes

Arbeit / Gewerkschaften, Geschlechterverhältnisse, Neonazismus / Rassismus, Soziale Bewegungen / Organisierung, Commons / Soziale Infrastruktur, Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Stadt / Kommune / Region, Wirtschafts- / Sozialpolitik, USA / Kanada

Downloads

Der langjährige linke Außenpolitiker Stefan Liebich hat von Februar bis April als Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung die Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada besucht. Seine These war: „Es gibt das andere Amerika. Es ist bunt. Es ist weltoffen. Es ist tolerant. Es ist progressiv.“ Und die wollte er bei einer Reise durch die beiden Länder überprüfen. Was machen die progressiven Demokraten im US-Kongress? Wie sind die Sozialist*innen bei Québec Solidaire in Montreal oder bei den Democratic Socialists of America in San Francisco aufgestellt? Wie unterscheiden sich die Rahmenbedingungen für Linke zwischen New York City und dem ländlichen Pennsylvania? Welche Rolle spielt linke Außenpolitik unter dem Eindruck der russischen Invasion in der Ukraine? Über seine Eindrücke und Schlussfolgerungen berichtet er im Rahmen einer Speakers Tour der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Stefan Liebich wurde 1972 in Wismar in der DDR geboren und wuchs in Berlin-Marzahn auf. Wenn ihm in seiner Schulzeit jemand gesagt hätte, dass die Mauer fallen und er - bevor er 30 wird - in die USA fliegen würde, er hätte ihn für verrückt erklärt. Das erste Mal reiste Stefan Liebich, damals Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin für die PDS, im Sommer 2002 privat nach New York City. Er stand am Krater des World Trade Center, besichtigte den Central Park und machte eine Tour durch das Gebäude der Vereinten Nationen. Später war er als Mitglied des Wissenschaftsausschusses Teil einer Delegationsreise nach Kalifornien, die ihn unter anderem zur Berkeley Universität führte.
2009 gewann Stefan seinen Wahlkreis in Berlin-Pankow (Prenzlauer Berg und Weißensee) gegen den damaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse (SPD) und wurde für DIE LINKE Mitglied des Bundestages. Seine Fraktion benannte ihn als ihren Vizevorsitzenden der Parlamentariergruppe USA des Bundestags. Diese Tätigkeit übte Stefan dann 12 Jahre lang aus. In dieser Rolle und auch als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und langjähriger Außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion flog er immer wieder über den Atlantischen Ozean und besuchte etliche Bundesstaaten und natürlich immer wieder die Hauptstadt Washington D.C. bzw. empfing Delegationen von dort. Nachdem Stefan sich bei den Wahlen 2021 nicht erneut um ein Mandat im Bundestag beworben hatte, wurde er Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung. In diesem Jahr wird er zweimal drei Monate in die USA und nach Kanada reisen und dort das andere, linke Amerika kennenzulernen und hier darüber berichten.


Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.


▸Bei dieser Veranstaltung gilt Maskenpflicht

Aktuelles zu den Hygiene-Verordnungen unter https://www.hamburg.de/verordnung/

Location

Contact

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Phone: 040 28003705