4 March 2021 Tagung/Konferenz Rosa150

Eine Ermutigung in Zeiten der Pandemie und anderer Katastrophen

Information

Event location

Livestream

Date

04.03.2021, 12:00 - 05.03.2021, 20:00 Hr

Themes

Parteien- / Bewegungsgeschichte, Rosa Luxemburg, Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie, Rosa150

Downloads

Rosa150

Am 4./5. März begehen wir den 150. Geburtstag unserer Namenspatronin. Rosa Luxemburg war Sozialistin, Ökonomin, selbstbestimmte Frau, poetische Briefschreiberin und passionierte Naturliebhaberin. Sie war vieles – und noch viel mehr wurde nach ihrer Ermordung auf sie projiziert.

Ihren Geburtstag feiern wir! Langsam legen wir ihr Werk frei, wir verfolgen Spuren ihres Lebens und wie sich ihr Bild in der Geschichte änderte, mit viel Debatte, Live-Talks, neu entdeckten Briefen, Reportagen und künstlerischen Beiträgen. Den Umständen entsprechend wird das Programm digital ausgestrahlt: jeweils von 12-20 Uhr.

Schauen Sie sich schon jetzt auf unserer neuen Webseite um: www.rosaluxemburg.org

Festival-Programm

4. März

12:00 Uhr: Eröffnung mit Daniela Trochowski

12:15–14:00 Uhr Spuren mit:

12:15 Uhr LIVE / BÜHNE
Jörn Schütrumpf im Gespräch zur Lebenswelt Rosa Luxemburgs

12:35 Uhr ZUGESCHALTET
Vincent Streichhahn: Eine unverhoffte Entdeckung

12:50 Uhr KURZFILM
Holger Politt: Warschaus berühmteste Revolutionärin

13:10 Uhr KURZFILM
August-Bebel-Institut: «Rosa, ick liebe Dir»

13:25 Uhr KURZFILM
Mirjam Sachse: Gewalt(en) und linkspolitisches Andersdenken in Kassel

13:40 Uhr KURZFILM
Literaturhaus Berlin: Spaziergang mit Rosa Luxemburg und einem Audio-Walk, einer Webseite sowie der Musik Rosa Luxemburgs
Moderation: Anika Taschke und Stefan Kalmring

14:00–16:00 Uhr Geheimnisse der Akkumulation mit:

14:05 Uhr KURZFILM
Sabine Nuss: «…sich von der Herrschaft des Eigentums emanzipieren»

14:35 Uhr KURZFILM
Paul Mason: Imperialismus und Krieg

14:45 Uhr LIVE / BÜHNE
Judith Dellheim: Kontroversen um die Akkumulation – Luxemburg vs. Hilferding

15:10 Uhr ZUGESCHALTET
Ralf Hoffrogge: Zur Initiative «Deutsche Wohnen & Co enteignen»

15:35 Uhr ZUGESCHALTET
Lena Rosa Händle: Das kommt von innen
Moderation: Karin Gabbert

16:00–18:00 Uhr Spannungsverhältnisse (I): Frau Rosa mit:

16:00 Uhr KURZFILM
Claudia von Gélieu: «Die Diskussion mit den Burschis fürchte ich auch nicht»

16:20 Uhr KURZFILM
Cornelia Möhring: Rosa Luxemburg, Anregungen für linke feministische Politik

16:30 Uhr KURZFILM
Katja Kipping und Paul Mason: Rosa Luxemburg heute

16:40 Uhr LIVE / BÜHNE
Janine Wissler: Im Gespräch

17:10 Uhr ZUGESCHALTET
Nelia Vakhovska: Frauenbewegungen in Osteuropa

17:25 Uhr ZUGESCHALTET
Melanie Stitz: Feministische Kämpfe um Sorgearbeit und Rosa-Poetry
Moderation: Johanna Bussemer

18:00–19:30 Uhr Live-Talk: Kultur
Zum Erbe des Stalinismus wie überhaupt des 20. Jahrhunderts zählt die
Entfremdung zwischen der politischen und der kulturellen Linken – zur Freude
der heutigen «Eliten». Es ist hohe Zeit für einen Dialog. Nur so entstehen
Gesprächsfäden, die nicht jeder Wind sofort wieder zerreißt.
Mit Luise Meier, Klaus Lederer; Moderation: Jörn Schütrumpf
In Kooperation mit der Volksbühne Berlin und dem Münzenbergforum Berlin

5. März

12:00–12:10 Uhr Eröffnung mit Dagmar Enkelmann

12:10–14:00 Uhr Bilder mit:

12:10 Uhr LIVE / BÜHNE
Dagmar Enkelmann: Im Gespräch über Denk-Male und Denk-Zeichen

12:30 Uhr KURZFILM
Julia Killet: Geliebt und gehaßt. Die Rezeption Rosa Luxemburgs in Ost und West

12:50 Uhr KURZFILM
Margarethe von Trotta: Im Interview

13:25 Uhr KURZFILM
Inga Wolfram: Im Filmgespräch zur ARTE-Dokumentation «Der Preis der Freiheit»

13:35 Uhr KURZFILM
Frank Jacob: Rosa Luxemburg international – Ikone oder Partnerin?
und Stimmen aus der internationalen Rosa-Luxemburg-Forschung
Moderation: Hans-Dieter Schütt

14:00–16:00 Uhr Spannungsverhältnisse (II): Demokratie und Diktatur mit:

14:05 Uhr KURZFILM
Paul Mason: Ordnung herrscht in Berlin

14:20 Uhr KURZFILM
Bini Adamczak: Von Lokomotiven, Melancholie und harten Kontroversen

14:50 Uhr KURZFILM
Michael Brie: Die Wahr-Sprecherin

15:20 Uhr KURZFILM
Ingar Solty: Zwischen Parlament, Betrieb und Straße. Rosa Luxemburgs Sozialismus-Strategie
Moderation: Antonella Muzzupappa

16:00–18:00 Uhr Spannungsverhältnisse (III): Widerstand, Rebellion und Revolution mit:

16:00 Uhr KURZFILM
Paul Mason: Reform oder Revolution

16:10 Uhr LIVE / BÜHNE
Jary Koch: Im Gespräch

16:20 Uhr KURZFILM
Florian Wilde: Streik – die Muckibude des Proletariats

16:35 Uhr ZUGESCHALTET
Alex Wischnewski: Frauenbewegungen in Südamerika

16:45 Uhr KURZFILM
Miriam Pieschke: Lernen und Lehren mit Luxemburg

17:00 Uhr ZUGESCHALTET
Denise Garcia Bergt: Im Gespräch über International Women* Space

17:15 Uhr KURZFILM
Gregor Gysi: Luxemburg lesen!

17:35 Uhr LIVE / BÜHNE
Maximilian Becker: Im Gespräch zu Ende Gelände und der Initiative «Frauenwege»
Moderation: Ines Koburger und Friedrich Burschel

18:00–19:30 Uhr «Rosa Kollektiv: Oder aktiviere dein inneres Proletariat!»
Das Staffelfinale. In Kooperation mit der Volksbühne Berlin
 

Download des Programms

 

Die Programmpunkte an beiden Tagen werden begleitet von verschiedenen Kurzfilmen.

Beide Tage werden live ausgestrahlt:

www.rosalux.de/livestream  |  facebook.com/rosaluxstiftung/live

Contact

Dr. Uwe Sonnenberg

Senior Advisor for Contemporary History, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Phone: +49 30 44310 425