5 May 2021 Diskussion/Vortrag Verschwörungsideologien vs. linke Kapitalismuskritik

REIHE: Verschwörungsideologien: Soundtrack der Krisen?

Information

Event location

Webseminar
Online

Date

05.05.2021, 19:00 - 21:00 Hr

Themes

Neonazismus / Rassismus, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse

Downloads

Verschwörungsideologien vs. linke Kapitalismuskritik

Mit Peter Bierl (Autor) und Friedrich Burschel (Referent Neonazismus und Strukturen / Ideologien der Ungleichwertigkeit der RLS)
Eine gemeinsame Veranstaltung der RLS Hamburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Sachsen und der Akademie für politische Bildung der RLS
Anmeldung und Zugang unter: info@rosalux-sachsen.de

Verschwörungsideologien sind laut verschiedenen repräsentativen Umfragen in Deutschland weit verbreitet. Ihren sichtbarsten Ausdruck finden sie derzeit wohl bei den sogenannten Querdenker-Aufmärschen.
Bei überzeugten Anhänger*innen von Verschwörungsmythen ist ein dramatischer Realitätsverlust festzustellen. Sie halluzinieren sich als Eingeweihte im Verhältnis zur Masse der „Schlafschafe”, was ihrem Ego schmeicheln dürfte und einen psychischen Gewinn bedeutet. Gleichzeitig wähnen sie sich im Kampf gegen das absolute Böse, in dem sie auf der richtigen Seite stehen.
Trotzdem greift es zu kurz, Anhänger*innen von Verschwörungsideologien als Spinner abzutun. Es geht darum, die gesellschaftlichen Verhältnisse zu kritisieren, die ein solch falsches Bewusstsein hervorbringen. Warum glauben Menschen an Chemtrails, also daran, dass Nacht für Nacht auf den Flughäfen dieser Welt heimlich Flugzeuge mit Tonnen von Chemikalien, um uns zu besprühen und zu manipulieren und vernichten, während gleichzeitig Industrie und Autos am helllichten Tag und ganz legal die Luft verpesten, so dass tatsächlich Menschen daran sterben?
Dazu kommt, dass manche Anhänger*innen von Verschwörungstheorien sich als links verorten. Vor diesem Hintergrund gilt es zu fragen, welche Varianten von Kapitalismuskritik sind so falsch, so oberflächlich, so offen nach rechts und antisemitisch, dass sie den Namen nicht verdienen? Warum sehen sich linke und rechte Globalisierungskritik manchmal zum Verwechseln ähnlich? Und wie gefährlich sind Verschwörungsideologien eigentlich?

Peter Bierl ist freier Journalist und Autor. Zuletzt sind von ihm „Die Legende von den Strippenziehern“ (2021), „Die Revolution ist großartig – Was Rosa Luxemburg uns heute noch zu sagen hat“ (2020) und „Einmaleins der Kapitalismuskritik“ (2018) erschienen.
              
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Contact

RLS Sachsen

Phone: +49 341 96085 13