11 October 2021 Diskussion/Vortrag «Wir Untoten des Kapitals»

Warum wir antikapitalistischer werden müssen, wenn wir den Klimawandel stoppen wollen

Information

Event location

Gewerkschaftshaus / Willi-Bleicher-Haus
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart

Date

11.10.2021, 18:00 - 20:00 Hr

Themes

Kapitalismusanalyse, Sozialökologischer Umbau

Downloads

Vortrag & Diskussion mit Raul Zelik - Autor des Buches «Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und einen grünen Sozialismus» (Suhrkamp Verlag, 2020)

In der Klimabewegung ist heute oft die Rede davon, man solle sich nicht mit den Systemdebatten der Vergangenheit - Kapitalismus gegen Sozialismus - aufhalten. Das klingt in Anbetracht der verheerenden Umweltbilanz der Ostblockländer auch erst einmal sehr vernünftig. Auch mit Gemeineigentum kann die Natur zerstört werden.

Trotzdem stellt sich die Frage, ob das Versprechen eines «ökologischen Wachstums» etwas mit der Realität zu tun hat. Lässt sich die ökologische Krise (die sich längst nicht nur auf den Klimawandel beschränkt) wirklich gemeinsam mit Immobilienfonds und Großkonzernen stoppen? Ist der Drang nach Wachstum oder Inwertsetzung nicht an sich zerstörerisch?

Oder anders gefragt: Wer oder was ist eigentlich der Treiber der Naturzerstörung? Ist es «der Mensch» oder unser Gesellschaftssystem? Und wie können wir dieses System verlassen?

Raul Zelik ist Politikwissenschafter und veröffentlichte zuletzt «Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und einen grünen Sozialismus» (Suhrkamp Verlag, 2020).


Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung «NACH DENKEN – JETZT HANDELN!» statt, die von Kunst- und ArchitekturstudentInnen der Klassen Cordula Güdemann und Mark Blaschitz an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart erartbeitet wurde und in Kooperation mit dem DGB Stadtverband Stuttgart im Willi-Bleicher-Haus vom 29. September bis zum 19. November 2021 gezeigt wird.

Zur Ausstellung NACH DENKEN – JETZT HANDELN!

«Der Klimawandel betrifft uns alle und jede/r sollte sich mit seinen Mitteln für ein Umdenken in Politik und Gesellschaft einsetzen. Unsere Mittel sind Kunst und Architektur, mit denen wir versuchen unseren Beitrag zu leisten». Seit einem Jahr arbeiten Kunst- und ArchitekturstudentInnen der Klassen Cordula Güdemann und Mark Blaschitz (ABK Stuttgart) an einem interdisziplinären Projekt, welches seinen Höhepunkt in der Ausstellung NACH DENKEN – JETZT HANDELN! im Willi-Bleicher-Haus findet. Durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen wissenschaftlichen und politischen Positionen ist ein großes Spektrum an künstlerischen Arbeiten entstanden, welches die unterschiedlichsten Aspekte beleuchtet

Ausstellungsort: Willi-Bleicher-Haus, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart
Öffnungszeiten: montags bis freitags, 8:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen zur Ausstellung und zur Vernissage am Mittwoch, 29. September 2021, 17:00 Uhr finden Sie hier.

Location

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Phone: +49 711 99797090