8 November 2021 Workshop Rät*Innen gegen Rechts

Information

Event location

Mainz
55116 Mainz

Date

08.11.2021, 18:00 - 21:00 Hr

Themes

Neonazismus / Rassismus

Downloads

Mit den Kommunalwahlen der letzten Jahre hat sich die AfD in zahlreichen Bundesländern auf kommunaler Ebene eine erste, tragfähige Basis für ihre völkisch-nationalistische Politik gesichert. Auch altbekannte rechte Gruppierungen, Wählergemeinschaften und Parteien sind in vielen kommunalen Entscheidungsgremien wieder oder immer noch vertreten. Auf kommunaler Ebene werden viele Initiativen gegen links, gegen alles Sozio-Kulturelle, gegen Frauen und queere Initiativen, gegen migrantische Projekte, gegen offene Jugendinitiativen sowie gegen alternative und progressive Projekte ausprobiert.<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Das war und ist für linke, antifaschistische, progressive und humanistisch orientierte Teile der kommunalen Gremien sowie der offenen und emanzipatorischen Zivilgesellschaft im zunehmenden Maße eine Herausforderung. Nichtstun ist definitiv keine Alternative!<o:p></o:p>

Die Autorin Anika Taschke von der Rosa-Luxemburg-Stiftung wird in einem intensiven Abend-Workshop eine Übersicht über übliche Provokationsmethoden von Rechten in Kommunalparlamenten und Handlungsempfehlungen im Umgang damit geben. Grundlage ist die Broschüre „Rät*Innen gegen Rechts“, in der Erfahrungsberichte und Empfehlungen aus zahlreichen linken Fraktionen in deutschen Kommunen zusammengetragen wurden. So soll eine gemeinsame Wissensbasis geschaffen werden, um Kommunalpolitiker*Innen, unerfahrene ebenso wie langjährigen Rät*Innen, Handwerkszeug an die Hand zu geben, einen antifaschistischen und konsequenten Umgang gegenüber rechten Mandatsträgern zu finden und nicht nach jeder Wahl und in jeder Stadt das Rad neu erfinden zu müssen.

<o:p>Dieser Workshop richtet sich nur an ein ausgewähltes Publikum aus Ratsmitgliedern und engagierten NGOs. Der Workshop findet in Kooperation mit der Fraktion der LINKEN im Rat der Stadt Mainz statt.</o:p>

Contact

Sebastian Frech

Regional Office Director, Rhineland-Palatinate, Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz

Phone: +49 6131 6274703