Detail-Page

14 December 2018 Tagung/Konferenz Der Springpunkt der Politischen Ökonomie: Das Kapital gegen Arbeit und Natur

Zur Krisendynamik in Zeiten des Kapitalozäns. Symposion zu Ehren von Elmar Altvater (24.8.1938 – 1.5.2018).

Information

Event location

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Münzenbergsaal
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Date

14.12.2018, 12:00 - 15.12.2018, 16:30 Hr

Themes

Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Sozialökologischer Umbau

Downloads

Register now
Der Springpunkt der Politischen Ökonomie: Das Kapital gegen Arbeit und Natur
Elmar Altvater, Linke Woche der Zukunft, 2015 Fotoalbum der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Elmar Altvater war einer der bedeutendsten kritischen Sozialwissenschaftler und einer der wichtigsten linken Intellektuellen in der Bundesrepublik. Nach seinem Tod am 1. Mai dieses Jahres erschienen zahlreiche Nachrufe; hier sei nur auf den von Alex Demirović, dem Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats der Rosa-Luxemburg-Stiftung verfassten verwiesen.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Mahnkopf (Institute for International Political Economy - IPE, Berlin) am 14. und 15. Dezember 2018 ein Symposion zu Ehren von Elmar Altvater. Das Symposion findet zum Teil in deutscher und zum Teil in englischer Sprache ohne Übersetzung statt.

Wir bitten um Anmeldung der Teilnahme bis zum 5. Dezember.

Programm

14. Dezember

12.00 Uhr:
Ankunft und Registrierung

12.30 - 13.15 Uhr:

  • Begrüßung durch Mario Candeias (Rosa-Luxemburg-Stiftung) 
  • Vortrag von Birgit Mahnkopf (IPE Berlin): Zu Leben und Werk von Elmar Altvater

13.15 - 15.00 Uhr:
Panel 1: Der kapitalistische Weltmarkt und die Armut der Nationen

Referenten:

  • Michael Heinrich (Berlin): Die marxsche Ökonomiekritik und ihre unterschiedlichen Rekonstruktionen
  • Thomas Sablowski (Rosa-Luxemburg-Stiftung): Weltmarkt, Europäische Union und die Grenzen der Globalisierung - revisited
  • Victor Klagsbrunn (UFF, Rio de Janeiro): Elmar in der Linken über den kapitalistischen Weltmarkt: Marxismus und Umweltschutz
  • Diskussionsleitung: Peter Wahl (wiss. Beirat Attac Deutschland)

15.00 - 15.30 Uhr: Kaffeepause

15.30 - 17.15 Uhr:
Panel 2: Limits of nature as limits of capitalism in the `capitalocene´ (presentations and discussion in English)

ReferentInnen:

  • Andreas Exner (Katholische Sozialakademie Österreichs - KSÖ): The Green Economy - Ecological Modernization's New Clothes in a Time of Multiple Crises
  • Kristina Dietz (FU Berlin): Limits to the limits? A Critical Reflection on Capitalism and the Limits of Nature
  • Greg Albo (York University, Toronto): Unsustainable Capitalism and Socialist Politics
  • Diskussionsleitung: Ulf Kadritzke (HWR Berlin)

17.15 - 19.00 Uhr:
Panel 3: Das Weltsystem der Arbeit

ReferentInnen:

  • Stefanie Hürtgen (Universität Salzburg): Konkurrenzielle Europäisierung und Arbeit – mehr als eine Systemfrage
  • Christoph Scherrer (Universität Kassel): Das Scheitern der «Decent Work» Agenda
  • Beate Andrees (ILO, Genf): Governing the future of work
  • Diskussionsleitung: Bodo Zeuner (FU Berlin)

19.00 Uhr: Abendessen

15. Dezember

10.00 - 12.00 Uhr:
Panel 4: Die globale Ökonomie im 21. Jahrhundert und die neue Weltunordnung - aus der Perspektive des Globalen Südens

ReferentInnen:

  • Enrique Dussel Peters (UNAM, Mexico D.F.): Einige Beiträge von Elmar Altvater zur Kritik der politischen Ökonomie
  • Ana Saggioro Garcia (UFRRJ, Rio de Janeiro): The New Development Bank and the Role of BRICS in the Global Economy
  • Andreas Novy (Wirtschaftsuniversität Wien): Selektive ökonomische Deglobalisierung – eine Polanyianische Perspektive
  • Tatjana Chahoud (Transparency International): Global Migration Governance und Entwicklung
  • Diskussionsleitung: Claudia von Braunmühl (FU Berlin)

12.00 - 13.00 Uhr: Mittagessen

13.00 - 15.00 Uhr:
Panel 5: Politik in der Zeitenwende und die Perspektiven einer solaren und solidarischen Ökonomie

ReferentInnen:

  • Alex Demirović (Goethe-Universität Frankfurt/M.): Staat des Kapitals - Klassenbewegung - Alternativen. Auf der Suche nach der Erneuerung linker Politik
  • Achim Brunnengräber (FU Berlin): Raues Klima für die Zivilgesellschaft in der Post-Governance-Ära
  • Raul Zelik (Berlin/Universität Kassel): Elmar Altvaters ökosozialistischer Auftrag an die LINKE
  • Diskussionsleitung: Sabine Nuss (Rosa-Luxemburg-Stiftung/Karl-Dietz-Verlag)

15.00 - 15.30 Uhr: Kaffeepause

15.30 - 17.30 Uhr:
Abschlussdiskussion: «Gleise in die Zukunft»

Diskussion mit:

  • Barbara Unmüßig (Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung)
  • Bernd Riexinger (Vorsitzender der Partei DIE LINKE)
  • Jan Dieren (stellvertretender Bundesvorsitzender der Jusos)
  • Diskussionsleitung: Michael Brie (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Sämtliche Texte, die Elmar Altvater für die Zeitschrift Probleme des Klassenkampfs (PROKLA) schrieb, deren Mitbegründer und Redakteur er von 1971 bis 2007 war, sind online hier zu finden.

In der Zeitschrift PROKLA erschienen auch verschiedene ausführliche Würdigungen des Werks von Elmar Altvater:

Die Zeitschrift OXI hat eine Übersicht über verschiedene Nachrufe und Erinnerungen an Elmar Altvater veröffentlicht.

Location

Contact

Dr. Thomas Sablowski

Referent Politische Ökonomie der Globalisierung, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Phone: (030) 44310-129