19 January 2022 Diskussion/Vortrag Kasachstan zwischen sozialem Protest und politischem Machtkampf

Aktuelle Lage & Hintergrundanalyse mit Dr. Markus Kaiser und Dr. Dieter Seitz

Information

Event location

Online
Online

Date

19.01.2022, 19:30 - 21:30 Hr

Themes

Krieg / Frieden, Osteuropa

Downloads

Unruhen erschüttern Kasachstan. Steigende Gaspreise und wachsende soziale Ungleichheit haben friedliche Proteste ausgelöst, die von einem blutigen, politischen Machtkampf der Eliten überlagert wurden.

Angesichts widersprüchlicher, oft spekulativer Medienberichte will die Veranstaltung mit fundierten Hintergrundinformationen und analytischem Blick Orientierung bieten:

  • Was sind die sozial-ökonomischen und politischen Ursachen der Konflikte? Wie ist die unerwartete Konfliktdynamik zu verstehen?
  • Zeichnet sich ein Ende des autoritär geführten Regimes ab? Welchen Einfluß haben nationalistische bzw. religiöse Gruppierungen gegenüber demokratischen Kräften auf die Entwicklung?
  • Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielen westliche Großinvestoren und welche die neoliberale Wirtschaftspolitik des Landes in der Auseinandersetzung?

Die geopolitischen Risiken des Konflikts sind unübersehbar: Als flächenmäßig neuntgrößtes Land der Welt liegt Kasachstans an der sensiblen Nahtstelle zwischen Europa und Asien.
Welche Konsequenzen sind für die internationalen Beziehungen zu befürchten, wenn der Konflikt nicht im nationalen Rahmen gelöst wird?

Dr. Markus Kaiser,  Sozialwissenschaftler, war von 2015 bis 2018 Präsident der Deutsch-Kasachischen Universitat in Almaty, Kasachstan.
Dr. Dieter Seitz, Soziologe, ist Autor des Buches "Nomads Land" über kasachische Nomaden zwischen Ost und West, Sowjet-Ära und Gegenwart, Hatje Cantz Verlag 2017.

 

Teilnahme-Infos

  • Die Veranstaltung findet online als Zoom-Videokonferenz statt. Hinweise zur Datenverarbeitung: https://www.rosalux.de/dsgvo-zoom
  • Anmeldungen bitte mit vollständigem Namen per Email an: post@rls-nrw.de
  • Der Zugangslink wird nach Anmeldung und rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per Email zugeschickt.
  • Um pünktlich beginnen zu können, bitten wir darum, der Veranstaltung ca. 5-10 Minuten vor Beginn beizutreten. Ein Mitschnitt, Fotoaufnahmen o.ä. der Online-Veranstaltung sind untersagt.


Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Clubs Bonn in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Phone: 0203 3177392