Publication Kommunikation / Öffentlichkeit - Digitaler Wandel Visueller Aktivismus mit Instagram

Politische Kommunikation in sozialen Medien

Information

Series

Studien

Author

Tanja Maier,

Published

June 2021

Ordering advice

Available

Related Files

In der vorliegenden Studie legt Tanja Maier wichtige Grundlagen zum Verständnis der Plattform Instagram und geht zum Beispiel auf die Funktionsweise personalisierter Algorithmen ein. Sie zeigt, wie sich Instagram als politisches Forum nutzen lässt, und nennt geeignete Strategien, um linke Inhalte sichtbar zu machen.

Die Studie ist Teil eines Projekts der Rosa-Luxemburg-Stiftung, in dem Potenziale von linkem Aktivismus auf den Plattformen analysiert und Angebote für Aktivist*innen entwickelt werden. Ende 2019 erschien bereits die Studie «Von Influencer*innen lernen» zu YouTube, parallel zu Maiers Analyse erscheint die Studie «Schluss mit lustig?» zu TikTok. Die Analyse der Macht der Algorithmen und die Möglichkeiten einer «Technopolitik von unten» (Simon Schaub) gehen dabei Hand in Hand.

Die Autorin

Tanja Maier ist promovierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin. Sie arbeitet als freie Autorin, Dozentin und Bildungsberaterin zu den Themen Medienwandel und Digitalisierung, Bildpolitik und visueller Aktivismus sowie politische Medienbildung. Als Privatdozentin für Publizistik und Kommunikationswissenschaft lehrt und forscht sie an der Freien Universität Berlin zu visuellem Journalismus und Gender Media Studies.

This could also interest you

Video | 30.06.2021Schluss mit lustig? Visueller Akt­iv­is­mus auf Tik­Tok und In­s­tagram

Diskussion mit den Studienautorinnen Chris Köver (Schluss mit lustig? TikTok als Plattform für…