Publication International / Transnational - History - Inequality / Social Struggles - State / Democracy - Culture / Media - Alternatives to Society - Scholarship Department - Publikationen von Stipendiat_innen Work In Progress. Work On Progress

Beiträge kritischer Wissenschaft. Doktorand_innen-Jahrbuch 2014 der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Information

Published

January 2015

Ordering advice

Only available online

Related Files

Während wir im Sommer und Herbst 2014 die Beiträge zum vorliegenden Band des Doktorand_innen-Jahrbuchs der Rosa-Luxemburg-Stiftung lasen, diskutierten und redigierten, prägten kriegerische Auseinandersetzungen nicht nur die Nachrichten, sondern auch die politischen Debatten in lange nicht erlebter Intensität. Ob in der Ukraine, Israel und Gaza, oder den kurdischen und anderen Gebieten in Syrien und Irak – an vielen Orten herrschen militärische Konflikte, die unzähligen Menschen die Lebensgrundlage entziehen und durch Tod, Verletzungen und Flucht ganze Generationen traumatisieren. Diese Konflikte lösen auch hierzulande Emotionen aus: Trauer um die vielen Opfer von Krieg, Nationalismus, Fanatismus und Diktatur; Wut auf die Verantwortlichen wie auf die eigene Unfähigkeit, sie zur Rechenschaft zu ziehen – und Angst, dass der Krieg auch ›uns‹ erreichen könnte. Das Leid der Menschen in den Konfliktregionen, aber gerade auch der Vormarsch reaktionärer Erklärungsmuster in der hiesigen Politik verdeutlichen einerseits, dass eine wirkungsvolle linke Politik nötiger ist denn je. Wir verstehen es andererseits auch als drängende Aufforderung an emanzipatorische Wissenschaft, Analyse-Ansätze und Werkzeuge zur Überwindung dieser Krisen zu entwickeln.

Wut und Wissenschaft lassen sich nicht so leicht vereinbaren. Anscheinend stecken wir in einem Dilemma zwischen Theorie und Praxis. Die Erkenntnis, dass einfache ideologische Antworten von ›links‹ heute nicht mehr möglich und brauchbar erscheinen, darf uns jedoch nicht davon abhalten, nachzudenken, zu hinterfragen und zu theoretisieren. Als ›Mosaiklinke‹, wie sie die Stipendiat_innen der Rosa-Luxemburg-Stiftung abbilden, sind wir nicht immer einer Meinung, was Ursachen, Hintergründe und Lösungsvorschläge für gesellschaftliche Herausforderungen angeht. Diese manchmal schmerzhafte Erfahrung darf uns gleichzeitig nicht am Austausch miteinander und am Ringen um den besten Weg hindern. Insbesondere aber darf die Erkenntnis, dass Emotionen von Demagog_innen und Fanatiker_innen instrumentalisiert werden können, nicht dazu führen, dass wir als kritische Wissenschaftler_innen diese Emotionen leugnen und einem angeblich reinen Rationalismus frönen und so selbst zu Wahrheitsfanatiker_innen werden. [...]


Inhalt:

Erkenntnistheorie

  • Jan Sailer: Abstraktes Denken über die Finanzkrise. Hegels ironische Ideologiekritik

Politische Ökonomie

  • Tilman Santarius: Die Habitualisierung von Wachstum. Effizienz als kognitives Skript im Kontext kapitalistischer Gesellschaften

Transformation von Staatlichkeit

  • Birte Brodkorb: Nahrungsdeprivation als Mittel der politischen Auseinandersetzung. Aufgaben und Grenzen des internationalen Strafrechts
  • Karin A. Gerster: Palestinian Non-Governmental Organizations. A neoliberal structured employment community

Gewalt und Erinnerung

  • Henning Fischer: ›Opfer‹ als Akteurinnen. Emmy Handke und die Ursprünge der Lagergemeinschaft Ravensbrück, 1945 bis 1949
  • Angelika Laumer: Nachkommen von NS-Zwangsarbeiter_innen im ländlichen Bayern. Wie Zugehörigkeit und Differenz am Beispiel von Namen verhandelt werden

Antisemitismus und Rassismus

  • Leandros Fischer: Die Partei DIE LINKE und der Nahostkonflikt. Eine Debatte im Spannungsfeld von Parlamentarismus und Bewegungsorientierung
  • Christian Baron: Dem Volk aufs Maul geschaut. Rassismus und Klassismus in den Debatten um Thilo Sarrazin und Mesut Özil im Online-Leserkommentarforum von Faz.net

Natur und Technik

  • Bassel Ibrahim: Behandlung von hydrothermal karbonisierten Biomassen für die Ammoniakabtrennung. Der hydrothermale Karbonisierungsprozess (HTC)
  • Clemens Messerschmid: Feedback between societal change and hydrological response in Wadi Natuf, a karstic mountainous watershed in the occupied Palestinian Westbank 
  • Melanie Forker: Schutz und Nutzung im brasilianischen Trockenwald. Literaturrecherche und Vegetationserhebungen zu den forstlichen Ressourcen der Caatinga

Bildung

  • Janek Niggemann: Mit schmutzigen Händen die Herzen von Intellektuellen brechen. Zum Verhältnis von Hegemonie und pädagogischer Autorität bei Gramsci

Körper – Macht – Identität – Gender

  • Yener Bayramoğlu: Die kriminelle Lesbe. Die Kriminalisierung des lesbischen Subjekts in den 1970er-Jahren in der Bild-Zeitung

Nachwort

  • Marcus Hawel: Kritische Wissenschaft in der unternehmerischen Wissensgesellschaft 

Herausgeber_innenkollektiv: Stefano Breda, Paul Fischer-Schröter, Karin A. Gerster, Mareen Heying, Rosa Lehmann, Felix Lösing, Stefanie Steinbach und Amir Taha