8 February 2022 Diskussion/Vortrag "Das andere Brandenburg. Antifa, weltoffene Orte, solidarische Alternativen"

Vorstellung der Studie von und mit Hendrik Sander

Information

Event location

via BigBlueButton
online

Date

08.02.2022, 18:00 - 19:30 Hr

Themes

Neonazismus / Rassismus, Soziale Bewegungen / Organisierung, Partizipation / Bürgerrechte, Stadt / Kommune / Region

Downloads

Überall in Brandenburg finden sich Akteur*innen, die sich für Weltoffenheit, für solidarische Alternativen und gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit engagieren. Nur ein Teil davon versteht sich explizit als links. Sie sind eher implizit als Mosaiklinke zu begreifen, deren unterschiedliche Puzzleteile ein bereicherndes Ganzes darstellen.

Diese Perspektive auf Brandenburg ist nicht selbstverständlich. Verbreitet ist der Blick auf abgehängte ländliche Räume, auf politikverdrossene Bürger*innen und die Machenschaften der rechtsradikalen AfD. Die genannten Phänomene sind tatsächlich ein Problem. Umso wichtiger ist es, das Engagement einer vielfältigen und heterogenen Zivilgesellschaft in Brandenburg in den Blick zu rücken. Denn von diesem gibt es viel, wie Hendrik Sander in seiner Studie zeigt. Der Autor hat für die Studie Beispiele aus allen Regionen Brandenburgs gesammelt und mit den Akteur*innen gesprochen.

In der Veranstaltung wird Hendrik Sander Ergebnisse der Studie vorstellen. Wir wollen mit ihm über die Herausforderungen und Perspektiven für zivilgesellschaftliches Engagement in Brandenburg reden.

Hendrik Sander ist Politikwissenschaftler und politischer Aktivist, Fellow am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung und arbeitet zu Fragen sozial-ökologischer Transformation. Er hat in Bremen und Oldenburg studiert und in Kassel zum Thema «grüner Kapitalismus» und deutsche Energiepolitik promoviert. Heute lebt er in Potsdam und tritt demnächst eine Stelle an der Bauhaus-Universität in Weimar an.


Die Veranstaltung findet online über die Plattform BigBlueButton statt. Der Zutritt erfolgt über diesen Link:

https://app.bbbserver.de/de/join/c090eb25-dd5c-405d-86ab-0e2e22dfb34a


Die Studie ist bestellbar bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung und online einsehbar, beides unter diesem Link:

https://www.rosalux.de/publikation/id/45609/das-andere-brandenburg

 

Contact

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

Phone: +49 331 8170432