Documentation Brave New Turkey?

Laboratorien, Krisen und Widersprüche der «Neuen Türkei» — Eine Salongesprächsreihe | «Yeni Türkiye» de deneyimler, krizler ve çelişkiler

Information

Date

10.04.2018 - 06.11.2018

Themes

Soziale Bewegungen / Organisierung, Staat / Demokratie, Partizipation / Bürgerrechte, International / Transnational, Asien, Westasien, Türkei

Brave New Turkey?
Cigdem Ucuncu/NarPhotos/laif

Im politischen Jargon der AKP ist die Rede von einer «Neuen Türkei» seit Jahren fest verankert. Die Regierungspartei ist unmissverständlich darauf aus, das Land in eine neue Richtung zu steuern. Mit der steigenden Anzahl von Militärinterventionen unberechenbaren Ausmaßes im Innern wie nach außen, dem seit dem Putschversuch vom Juli 2016 geltenden Ausnahmezustand, und der voraussichtlichen Einführung eines Präsidialsystems im kommenden Jahr, drohen dem Land immer weitere Kapitel der «Erneuerung» im antidemokratischen Sinne.

Mit der Salongesprächsreihe beleuchtete die Rosa-Luxemburg-Stiftung das Ringen um die «Neue Türkei» näher. Wir blickten auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre und ihre Auswirkungen auf Rechtsstaat, Kunst und Kultur, Lebens- und Schaffensräume, Moralvorstellungen und bebaute Umwelten.

Was wird dem Fortschrittswahn und neo-osmanischen Allmachtsphantasien der Regierung entgegengesetzt? Wo wird Kunst zum Widerstand? Was passiert, wenn Lebensweisen zum nicht mehr bloß symbolischen Schlachtfeld erklärt werden? Im Gespräch mit Wissenschaftler*innen, Jurist*innen, Künstler*innen und anderen Widerständigen gingen wir dem anhaltenden Kampf um politische sowie kulturelle und räumliche Hegemonie im Spiegel der Krisenmomente der jüngeren Vergangenheit nach.

Termine 2018
  • 10. April:
    Ein Land im Rechtsvakuum? Praktiken von Recht und Gesetz
    Interview zu Praktiken von Recht und Gesetz in der Türkei mit der Rechwissenschaftlerin Başak Çalı und dem Politologen Ertuğ Tombuş
  • 8. Mai:
    Auf den Ruinen alter Konflikte Historische Perspektiven auf den Ausnahmezustand
    Interview zu den historischen Perspektiven auf den Ausnahmezustand in der Türkei mit Mahmut Şakar, Co-Vorsitzender von MAF-DAD e.V. und Nazan Üstündağ, Wissenschaftlerin
  • 5. Juni:
    Im Kampf um Meinungsfreiheit Kunst und Kultur als Widerstand
    Interview über den Kampf um Ausdrucksfreiheit in der Türkei mit Misal Adnan Yıldız und Işıl Eğrikavuk
  • 4. September:
    Lebensstile im Visier Freizeitkulturen und Nachtleben im Wandel
    Interview über die Veränderungen in der Ausgehkultur in der Türkei mit Suzan Tuncerund Barış Uygur
  • 9. Oktober:
    Nieder mit Eurer Moral!
    ► Interview mit Nazlı Cabadağ und Evren Çakmak über die LGBTI+-Bewegung in der Türkei und ihre Kampfstrategien.
  • 6. November:
    Fass meine Stadt nicht an! Raumkämpfe im Spiegel der Stadtbewegung
    ► Interview mit Selin Yazıcı, Ahmet Yıldırım und Erbatur Çavuşoğlu über über aktivistischen Widerstand in der Stadtpolitik der AKP-Regierung in der Türkei.

Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Kontakt: Dominic Noll