Mediensammlung | Gesellschaftliche Alternativen 4. Degrowth-Konferenz

Interview mit Tadzio Müller

Details
Der Politikwissenschaftler, Klimagerechtigkeitsaktivist und Mitarbeiter der RLS gibt Auskunft über die Bewegung der Klimagerechtigkeit und erörtert die Schwächen einer Umweltbewegung, die blind für Rassismus und Klassismus ist.

Interview mit Alberto Acosta

Details
Der Ökonom und Politiker aus Ecuador spricht über die Perspektive des globalen Südens auf Postwachstum und erläutert dessen Beziehung zu den Rechten der Natur. Zudem gibt er einen kurzen Einblick auf die Rechte der Natur sowie das Konzept des Guten Lebens (Buen Vivir) in Ecuador.

Interview mit Joan Martinez-Alier

Details
Der Wirtschaftsprofessor und Forscher an der Universidad Autónoma de Barcelona, Spanien informiert über das Konzept des „Degrowth“ und seine intellektuellen und soziopolitischen Ursprünge sowie seine Beziehung zur Umweltgerechtigkeit. Zudem stellt er den Atlas der Umweltgerechtigkeit vor.

Interview mit Maló

Details
Das Mitglied des Organisationsteams der Degrowth-Konferenz 2014, über seine Rolle als Teil des Organisationsteams und seine Erwartungen an die Konferenz

Interview mit einer Konferenzteilnehmerin

Details
Chelo, Mitglied der Degrowth-Bewegung, erläutert ihre Motivation, an dem Kongress teilzunehmen und spricht über das Potenzial sowie die Herausforderungen der Degrowth-Bewegung in Europa.

Interview mit Stefan Lessenich

Details
Der Soziologe und Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie veranschaulicht das Abhängigkeitsverhältnis zwischen dem sozialen Wohlfahrtsstaat und dem Wirtschaftswachstum und diskutiert mögliche Alternativen.

Interview mit Andrea Vetter

Details
Die Sozialanthropologin, Feministin sowie Mitglied von ATTAC Deutschland und Mitorganisatorin der Degrowth-Konferenz 2014 informiert über die theoretischen und ideologischen Ursprünge der Degrowth-Bewegung und ihre Beziehung zur Kapitalismuskritik sowie zu feministischen Forderungen.

Interview mit Barbara Muraca

Details
Barbara Muraca, assoziiertes Mitglied des DFG-Kollegs “Post Growth Societies” der Universität Jena, erörtert das Konzept von Degrowth, seine Rolle als Plattform für Allianzen zwischen unterschiedlichen wachstumskritischen Bewegungen aus dem globalen Norden und dem globalen Süden und seine Umsetzungsmöglichkeiten.

Interview mit Silke Helfrich

Details
Die Commonsaktivistin, Publizistin und Mitbegründerin der Commons Strategy Group, erklärt das Konzept der Commons und geht auf die wechselseitige Bereicherung zwischen der Debatte über die Commons und dem Degrowth-Diskurs ein.