Pressemeldung | Europa / EU Neu erschienen: transform! European journal for alternative thinking and political dialoque

Die europäische Linke findet sich immer schneller zusammen. Seit einigen Tagen verfügt sie nun auch über eine gemeinsame Zeitschrift (auch als deutsche Übersetzung erhältlich).

Im September 2007 erschien die erste Nummer von „transform! European journal for alternative thinking and political dialoge“. 12 Autoren und Autorinnen aus neun europäischen Ländern stellten unter dem Titel „Re-founding the European Union“ teils kontroverse Texte zur Diskussion. Im April 2008 wird die zweite Nummer der Zeitschrift zum Thema „Sozialismus, Kommunismus und Emanzipation im 21. Jahrhundert“ erscheinen.

Das europäische Netzwerk transform! besteht derzeit aus 13 Bildungsträgern, Vereinen bzw. Zeitschriften aus 10 europäischen Staaten. Mit der Herausgabe einer europäischen Zeitschrift soll ein neuer Raum für die politisch-intellektuelle Debatte der Linken geöffnet werden.

Das Konzept der Zeitschrift beinhaltet neben dem jeweiligen thematischen Schwerpunkt aktuelle Analysen und Einschätzungen zur Lage der Linken in einzelnen Ländern und auf der europäischen Ebene. Außerdem werden Projekte, Initiativen und Publikationen des Netzwerkes vorgestellt.

Aufgrund dieses Konzepts und der Breite und Vielfalt seiner Autorenschaft stellt die Zeitschrift transform! eine Neuheit in der europäischen linken Publizistik und einen tatsächlichen Beitrag zur Europäisierung der Linken dar.

Sie können die Nummer 01/2008 („Sozialismus, Kommunismus und Emanzipation“ als Probeexemplar frei bestellen oder die Zeitschrift zum Preis von 18 Euro (inklusive Versandkosten) für ein Jahr abonnieren (also bis inklusive der Nummer 01/2009).

Drucken Sie sich hierzu das Bestellformular aus, oder wenden Sie sich per E-Mail an den Verlag.

Bezugsadresse: Karl Dietz Verlag Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Fax: 0049-30-29784536; E-Mail: E-Mail Link folgtinfo@dietzberlin.de


Weitere Infomationen: externer Link in neuem Fenster folgthttp://www.transform-network.org/

Eine gedruckte deutsche Version der Zeitschrift ist kostenfrei erhältlich bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Senden Sie eine E-mail an E-Mail Link folgtpolitikanalyse@rosalux.de.