Publikation Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Wirtschafts- / Sozialpolitik Das Eigentum im Widerstreit alternativer Wirtschaftskonzepte (II).

Diskurs Heft 16. Streitschriften zu Geschichte und Politik des Sozialismus. Autor*innen: Jürgen Leibiger, Christa Luft, Bernd Augustin, Ralf Notfulla, Ulrich Busch, Sebastian Scheel, Luise Neuhaus, Harald Heinze, Jürgen Stahl, Hans-Georg Trost

Information

Erschienen

Januar 2004

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Herausgegeben von Hans-Georg Draheim, Rolf Emmrich, Dieter Janke, Eva Müller

Aus der Vorbemerkung der Herausgeber:
Als sich die Herausgeber des vorliegenden Protokollbandes mit der Vorbereitung und Durchführung des Kolloquiums "Das Eigentum im Widerstreit alternativer Wirtschaftskonzepte" vom 12. April 2003 bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen beschäftigten, zeichnete sich bereits ab, dass der Rahmen einer Veranstaltung für die Erörterung des Themas nicht ausreichen wird. Im Veranstaltungs- und Publikationsplan wurde [...] eine Fortsetzung ins Auge gefaßt, die am 15. November 2003 stattfand und in dem vorliegenden Protokollband dokumentiert wird. Während im April theoretische Fragestellungen dominierten, haben sich die Veranst-alter für die zweite Veranstaltung vor allem um eine Erörterung politisch-praktischer Fragen und entsprechende Diskussionspartner bemüht. Sie hoffen, mit dem vorliegenden Heft einen bescheidenen Beitrag zu mehr Sicherheit in links-alternativen Debatten um das "Eigentum" zu leisten

Enthält:

  • Vorbemerkung der Herausgeber. S. 7.
  • Jürgen Leibiger: Neue Dimensionen der Eigentumsfrage in der politischen Praxis der Gegenwart. (S. 9-34)
  • Christa Luft: Linke Wirtschaftspolitik und Mittelstand. (S. 35-45)
  • Bernd Augustin: Kann es "linke" Unternehmer geben? (S. 47-51)
  • Ralf Notfulla: Spurensuche - zu einem marxistischen Dienstleistungsbegriff. (S. 53-61)
  • Ulrich Busch: Warum öffentliches Eigentum? Versuch einer theoretischen Begründung. (S. 63-75)
  • Sebastian Scheel: Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen - ein Sakrileg? (S. 77-81)
  • Luise Neuhaus: Zum Eigentum in der Antike. (S. 83-89)
  • Harald Heinze: Eigentum und vergleichbare Positionen in der Rechtspraxis. (S. 91-95)
  • Jürgen Stahl: Wohneigentum - soziale Befriedung des Kleinbürgers oder Feld alternativer Wirtschafts- und Sozialpolitik. (S. 97-103)
  • Hans-Georg Trost: Ein Programm ist niemals fertig. Anmerkungen anlässlich des 2. Eigentumskolloquiums der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen am 15. November 2003 in Leipzig. (S. 105-108)
  • Anschriften der Autoren. (S. 109)
  • Diskurs [...] bisher erschienene Hefte 1-15. (S. 111)

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V., Leipzig, 2004, 112 S.

Kostenbeitrag: 3,50 €, Mitglieder 3,00 €

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation und ihre Digitalisierung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.