Publikation Geschichte - Parteien- / Bewegungsgeschichte Wege aus der Katastrophe.

Diskurs Heft 20. Streitschriften zu Geschichte und Politik des Sozialismus. Autor*innen: Günter Benser, Jürgen Hofmann, Stefan Doernberg, Simone Barck, Gerd Dietrich, Günter Agde, Karl-Heinz Gräfe, Ernstgert Kalbe, Harald Neubert

Information

Erschienen

Januar 2006

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Herausgegeben von Klaus Kinner.

Vorwort:
"Die nachstehenden Texte sind Ergebnis zweier Konferenzen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen und der Historischen Kommission beim Parteivorstand der Linkspartei.PDS im Jahr 2005. Beide Konferenzen waren dem 60. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus gewidmet.
Konzentrierte sich die erste Konferenz, das IV. Ständige Kolloquium zur historischen Sozialismus- und Kommunismusforschung im Juni 2005, auf die Debatten über ein Nachkriegsdeutschland, fokussierte die zweite Konferenz sich im Dezember 2005 auf die Analyse der Konzeptionen zu einem nationalen Weg zum Sozialismus.
Beide Konferenzen vermögen in ihren Ergebnissen Aussagen über die Vielfalt linken Denkens am Ende des Zweiten Weltkrieges zu vermitteln, die für gegenwärtige Entwicklungen nicht unberücksichtigt bleiben sollten."

Inhalt:

  • Vorwort. S. 5.
  • Günter Benser: Der besondere deutsche Weg zum Sozialismus in der politischen und ideologischen Arbeit der KPD zwischen Dezemberkonferenz und Vereinigungsparteitag. S. 7-22.
  • Jürgen Hofmann: Anton Ackermann über den "besonderen deutschen Weg". S. 23-34.
  • Stefan Doernberg: Ein embryonaler deutscher Weg zum Sozialismus. S. 35-41.
  • Simone Barck: Deutschland - Sein oder Nicht-Sein: Paul Merkers historische Analyse und sein Nachkriegskonzept. S. 42-57.
  • Gerd Dietrich: Kulturelle Konzepte antifaschistischer Demokratie (1945/46) (Anton Ackermann, Johannes R. Becher, Fritz Selbmann, Richard Weizmann). S. 58-65.
  • Günter Agde: Ein anderes deutsches Kino: Exilkonzepte und Nachkriegspraxis. S. 66-76.
  • Karl-Heinz Gräfe: Polens eigener Weg zum Sozialismus - Chance oder Utopie? S. 77-101.
  • Ernstgert Kalbe: Konzepte nationaler Wege zum Sozialismus in Osteuropa. S. 102-123.
  • Harald Neubert: Nationale Wege zum Sozialismus am Ende des Zweiten Weltkriegs: Das italienische Beispiel. S. 124-147.
  • Autorenverzeichnis. S. 147-148.

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V., Leipzig, 2006, 148 S.

Kostenbeitrag: 3,50 €, Mitglieder 3,00 €

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation und ihre Digitalisierung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.