Publikation Wirtschafts- / Sozialpolitik - Bildungspolitik Arbeitsunsicherheit. Erleben und Bewältigen.

Texte zur politischen Bildung Heft 04. Autorin: Bärbel Bergmann

Information

Erschienen

März 1993

Zugehörige Dateien

Eine Studie aus dem Raum Dresden.

Arbeitsunsicherheit ist in den neuen Bundesländern nach wie vor ein großes Probleın. Der wirtschaftliche Aufschwung ist bislang ausgeblieben. Kurzfristig ist eine Entspannung der Arbeitsrnarktlage nicht zu erwarten. Das ist auch der Grund für die Verlängerung der Vorruhestandsregelung bis zum Jahresende, mit der ca. 50 000 Personen ohne großes soziales Risiko aus dem Arbeitsprozeß ausscheiden werden.

Inhalt
  • Einführung (S. 5)
  • Untersuchungsmethodik (S. 8)
  • Ergebnisse (S. 12)
    • Erleben von Arbeitsunsicherheit und Arbeitslosigkeit ( S. 12)
    • Bewältigungsstrategierı von Arbeitsunsicherheit (S. 21)
    • Wert der Arbeit für ein erfülltes Leben (S. 27)
    • Zur Zukunftssicht und zur Rolle von Berufsarbeit für die Zukunftssicht (S. 33)
    • Lernmotivation und Akzeptanz von Umschulungen (S. 37)
  • Zusammenfassung (S. 40)
  • Literaturverzeichnis (S. 41)

Diese Publikation und ihre Digitalisierung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Die gedruckten Publikationen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir bitten lediglich um die Versandkosten.

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-960 85 31

Gern können zur Finanzierung unserer Bildungsarbeit auch Spenden auf folgendes Konto überwiesen werden:

IBAN: DE12 4306 0967 1091 8456 00