Publikation Bildungspolitik - Partizipation / Bürgerrechte - Kommunikation / Öffentlichkeit - Bildung für alle - Bundesweite Arbeit - Praxis politischer Bildung Wie geht politische Bildung?

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Veranstaltung

Information

Reihe

Bildungsmaterialien

Autor/innen

Melanie Stitz, Paul Wellsow,

Erschienen

November 2021

Bestellhinweis

Bestellbar

Zugehörige Dateien

Illustrationen: Nora Zirkelbach

Wie geht eigentlich politische Bildung? Woran muss ich denken, wenn ich eine Veranstaltung organisiere? Und wo bekomme ich dafür Unterstützung? Mit dieser Broschüre wollen wir euch Schritt für Schritt zeigen, wie ihr selbst einen Vortrag, einen Workshop oder ein Seminar organisiert. Wir wollen praktische Tipps geben: von der ersten Idee für eine Veranstaltung über die Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung. Welche Fragen interessieren euch? Worauf sucht ihr Antworten? Daraus ergeben sich oft schon Ideen und Themen für eine Veranstaltung: Kann vielleicht ein*e Expert*in dazu einen Vortrag halten, sollen mehrere Leute verschiedene Positionen vorstellen oder erarbeitet ihr die Antworten lieber gemeinsam? Wollt ihr viele Menschen erreichen oder soll erst einmal im kleinen Kreis diskutiert werden? Für welche Form ihr euch auch entscheidet: Probiert es aus, lernt beim Machen! Wir geben in dieser Broschüre ganz praktische Hinweise, wie ihr mit eurer Veranstaltung interessierte Menschen erreicht und wie im Gespräch alle zu Wort kommen. Linke politische Bildung setzt auf das Engagement der vielen.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung unterstützt Vereine, Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen, die in ihrer Stadt, in ihrem Dorf oder in ihrer Region Veranstaltungen auf die Beine stellen. Wichtig ist uns, Orte und Gelegenheiten zu schaffen, in denen aus verschiedenen Blickwinkeln miteinander diskutiert und gelernt werden kann. Dazu wollen wir euch ermutigen und das nötige Handwerkszeug anbieten, damit jede und jeder selbst aktiv werden, sich einmischen, mitreden, eine eigene Meinung entwickeln und schließlich die Welt verändern kann. Bildung vor Ort ist uns wichtig – gerade dort, wo sonst vielleicht nicht so viel los ist. Denn jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, an politischen Diskussionen und Bildungsveranstaltungen teilzunehmen – ob in der Großstadt, im angesagten Stadtteil, am Standort einer Hochschule oder eben in Kleinstädten, Dörfern oder den Stadtteilen, um die andere mit ihren Veranstaltungen einen Bogen machen. Denn politische Bildung ist auch eine Demokratiefrage: Sie ist für alle da.

Die Autor*innen

Melanie Stitz ist Leiterin des Regionalbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Duisburg. Sie engagiert sich seit ihrem 17. Lebensjahr unter anderem als Teamerin, Vortragende, Workshopleiterin und Trainerin in der politischen Bildung. Sie gestaltet gern Räume zum Lernen und liebt das gemeinsame Arbeiten und lernende Lehren, sei es im feministischen Lesekreis, auf Exkursionen per Fahrrad, in der Kollektiven Erinnerungsarbeit nach Frigga Haug oder wo sich sonst noch Gelegenheit bietet.

Paul Wellsow war Leiter des Regionalbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Thüringen. Ihm ist es wichtig, Bildungsangebote in die Fläche zu tragen und die Themen aufzugreifen, die vor Ort viele Menschen bewegen. Heute ist er Referent im Bereich Bundesweite Arbeit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.