Publikation Soziale Bewegungen / Organisierung - Wirtschafts- / Sozialpolitik - Parteien / Wahlanalysen - Partizipation / Bürgerrechte Left Diversity zwischen Tradition und Zukunft

Linke Parteienprojekte in Europa und ihre Potenziale

Information

Reihe

Verlagskooperation

Herausgeber/ innen

Cornelia Hildebrandt, Danai Koltsida,

Erschienen

Oktober 2021

Bestellhinweis

Bestellbar

Zugehörige Dateien

Im vorliegenden Band wird die Entwicklung linksradikaler Parteien und Organisationen in Europa diskutiert und er umfasst den Zeitraum der letzten zehn Jahre, also ab 2010. Die Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen, die zu diesem Buch beigetragen haben, wurden gebeten, sich auf die ideologische, programmatische und organisatorische Entwicklung der radikalen Linken als Reaktion auf die globale Finanzkrise, die Fragmentierung der politischen Landschaft, den Aufstieg der radikalen Rechten und das gestiegene Bewusstsein für den Klimawandel zu konzentrieren. Wie haben linke Parteien und Organisationen in 29 Ländern in Europa auf diese Herausforderungen reagiert? Und wie wirken sich regionale und nationale Besonderheiten auf die Entwicklungen innerhalb der Linken aus?  Entsprechend dem europäischen Fokus des Bandes wurden die Autor*innen auch gebeten, sich mit den Ansichten der jeweiligen Parteien zur EU auseinanderzusetzen.

Lassen sich allgemeine Trends zur Entwicklung der Linksparteien in der Europäischen Union beobachten? Bei der Erörterung dieser Fragen zeigen die in diesem Band enthaltenen Kapitel die große Vielfalt der radikalen Linken in Europa. Die diskutierten Organisationen reichen von großen Regierungsparteien in einigen Ländern bis hin zu kleinen Protestorganisationen in anderen; sie umfassen sowohl Parteien und Bewegungen der traditionellen, stark materialistisch orientierten Linken als auch Parteien, die sich stärker auf neue Themen und Herausforderungen einlassen, d.h. auch an postmateriellen Themen orientieren. Die Positionen zur europäischen Integration variieren und reichen von Parteien, die die EU abgeschafft sehen wollen, bis hin zu Parteien, die sie als zu verändernde Realität verstehen und eine radikale Veränderung ihrer Institutionen anstreben.

Cornelia Hildebrandt/Danai Koltsida/Amieke Bouma (Hrsg.)

Left Diversity zwischen Tradition und Zukunft
Linke Parteienprojekte in Europa und ihre Potenziale

400 Seiten | 2021 | EUR 19.80
ISBN 978-3-96488-079-6

Gemeinsam herausgegeben von dem VSA:Verlag und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 

Die Herausgeberinnen

Amieke Bouma ist Geschichtslehrerin am Joke Smit College in Amsterdam. Ihre Forschungsinteressen umfassen post-sozialistische Geschichtsschreibung und Politik der radikalen Linken in Europa. Kontakt: amiekebouma@hotmail.com.

Cornelia Hildebrandt ist Philosophin und Referentin für Parteien und soziale Bewegungen und für den christlich-marxistischen Dialog am Institut für Gesellschaftskritik der Rosa-Luxemburg-Stiftung und seit September 2020 mit Marga Ferré Co-Präsidentin von transform! Europe. Kontakt: hildebrandt@transform-networt.net.

Danai Koltsida ist Juristin und Politikwissenschaftlerin. Derzeit ist sie Direktorin des Nicos Poulantzas Institute mit Sitz in Athen und Vizepräsidentin von Transform! Europe. Sie hat als politische Beraterin in den Bereichen Wahlkampagnen, lokale und regionale Regierung etc. und in der politischen Meinungsforschung gearbeitet. Ihre Forschungsarbeit konzentriert sich auf politische  Repräsentation in ihren verschiedenen Aspekten: Untersuchung des politischen Personals, Gesetzgebung und institutionelle Reformen bezüglich der Funktion des Parteiensystems, Wahlverhalten und Wahlgesetzgebung etc. Kontakt: d.koltsida@poulantzas.gr