Publikation Geschichte - Deutsche / Europäische Geschichte - International / Transnational - Krieg / Frieden - Südosteuropa Die bosnischen Muslime im Zerfallsprozeß Jugoslawiens. Dispositive »ethnischer« und »ethnonationaler« Differenzierung.

Hochschulschriften Band 02. Autor: Achim Beinsen.

Information

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Enthält:

  • Ernstgernt Kalbe: Vorwort (S. 9-16)
  • I. Einleitung (S. 17-18)
    • 1. Ethnizität und Identität (S. 19)
    • 2. Vorgehensweise (S. 20-21)
    • 3. Zum Begriff des »Dispositivs« (S. 22)
    • 4. Diktion (S. 22)
    • 5. Erkenntnisinteresse (S. 23-24)
  • II. Ethnizität und Ethnonationalismus als Ausdrucksformen gesellschaftlich-sozialer Prozesse (S. 25)
    • 1. Ethnizität als Forschungsgegenstand (S. 25-26)
    • 2. Primordial-essentialistische und konstruktivistische Positionen in der Debatte um Ethnizität (S. 27)
      • 2.1. Primordialistische und essentialistische Erklärungsansätze ethnischer Differenzierung (S. 28-40)
      • 2.2. Konstruktivistische Erklärungsansätze ethnischer Differenzierung (S. 41-53)
    • 3. Die Konstitution von Ethnizität aös Symbolform und diskursiver Prozeß (S. 54)
      • 3.1. Ethnizität als gesellschftliches Ordnungsmodell (S. 54-57)
      • 3.2. Symbole als gesellschaftlich-soziale Repräsentationsformen (S. 58-64)
      • 3.3. Ethnizität im Kontext diskursiver Prozesse (S. 65-75)
    • 4. Konstitutionsmerkmale ethnischer Differenzierung (S. 76-82)
    • 5. Was ist Ethnonationalismus (S. 83-86)
      • 5.1. Nation und Nationalismus (S. 87-92)
      • 5.2. Die neuen Nationalismen (S. 93-94)
  • III. Nationalismus und Ethnonationalismus im zerfallenden Jugoslawien (S. 95)
    • 1. Distinktion und nationale Identität im ehemaligen Jugoslawien (S. 96-98)
    • 2. Ethnonationaler Zerfall des jugoslawischen Staates (S. 99-100)
      • 2.1. Ökonomische Determinanten der jugoslawischen Krise (S. 101-107)
      • 2.2. Politische Indikatoren der Spaltung Jugoslawiens (S. 108-120)
  • IV. Die bosnischen Muslime: Dispositive und Konstitutionselemente des politischen und sozialen Gruppenbildungsprozesses im zerfallenden Jugoslawien (S. 121)
    • 1. Ethnonationale Spaltung in Bosnien-Herzegowina (S. 121)
      • 1.1. Die Gründung der SDA (S. 122)
      • 1.2. Politische Polarisierung und Zerfall der bosnischen Koalitionsregierung (S. 123-124)
    • 2. Historische, politische und soziale Implikationen der Proklamation muslimischer Parlamentarier und Organisationen vom Juni 1991 (S. 125-129)
      • 2.1. Die Muslime in Jugoslawien (S. 130-133)
      • 2.2. Der Eintritt der bosnischen Muslime in die Moderne (S. 134-156)
      • 2.3. Die bosnischen Muslime im Kontext der Nationalitätenpolitik der »Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien« (S. 157-162)
      • 2.4. Soziokulturelle und religiöse Elemente ethnischer und ethnonationaler Differenzierung (S. 163-174)
      • 2.5. Partikulare Diskurse der bosnischen Muslime: Das »Bošnjaštvo« (Bosniakentum) (S. 175-185)
      • 2.6. Partikulare Diskurse der bosnischen Muslime: Islamismus als Mobilisierungsfaktor des »Muslimanstvo« (Muslimanentum) (S. 186-199)
    • 3. Die Politik der bosnischen Muslime im Spannungsfeld des »Bošnjaštvo« und des »Muslimanstvo« während des Zerfalls Jugoslawiens (S. 200-204)
      • 3.1. Das »Muslimanstvo« in der SDA (S. 205-206)
      • 3.2. Divergierende Tendenzen in der Politik des »Bošnjaštvo« (S. 207-213)
      • 3.3. Das ethnonationale Projekt als Integrationsinstrument (S. 214-215)
      • 3.4. Politische Ziele und Strategien der bosnischen Muslime während des Bosnienkrieges (S. 216-221)
      • 3.5. Die Transformation bosnisch-muslimischer Diskurse im Prozeß des »nation building« (S. 222-224)
    • 4. Krieg, Gewalt und Vertreibung (S. 225-227)
      • 4.1. »Ethnische Säuberungen« am Beispiel der Stadt Zvornik (S. 228-234)
      • 4.2. Ethnische Gewalt als Konstitutionsfaktor der bosniakischen Nation (S. 233-235)
    • 5. Die Entstehung des Staates Bosnien-Herzegowina (S. 236)
      • 5.1. »Alles Gute kommt "von oben"«: Politische und militärische Entwicklungen während des Kriegsverlaufes (S. 237-241)
      • 5.2. Bosnien-Herzegowina: Bewachte Staatlichkeit (S. 242-246)
  • V. Schlußbetrachtungen: Ethnizität und die neue Nation der Bosniaken (S. 247)
    • 1. Ethnische Differenzierung - ein soziales und politisches Phänomen (S. 247-248)
    • 2. Indikatoren der Entstehung einer bosniakischen Nation (S. 249-257)
    • 3. Bosniakische Nation und internationaler Islamismus (S. 258-262)
  • VI. Anhang (S. 263-315)

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Leipzig, 2002, 315 S.

Kostenbeitrag: 4,00 €, Mitglieder 3,50 €

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation und ihre Digitalisierung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.