Publikation Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Arbeit / Gewerkschaften - Wirtschafts- / Sozialpolitik - Kapitalismusanalyse - GK Klassen und Sozialstruktur Berufliche Arbeitsteilung und Prekarisierung

Auswertung des Mikrozensus 2013 zu Erwerbsstruktur und Prekarität

Information

Reihe

Artikel

Autorin

Sonja Weber-Menges,

Erschienen

Dezember 2016

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugeordnete Dateien

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung förderte von 2014 bis 2016 Analysen der Mikrozensus-Daten 2011 bis 2013 zum Strukturwandel der Arbeitsteilung in Deutschland. Hierbei handelt es sich um die Fortführung eines zunächst von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projektes «Zum Strukturwandel der Arbeitsteilung: Erprobung eines neuen Untersuchungsinstruments für integrierte und differenzierte Langfrist-Analysen der beruflichen Arbeitsteilung mit Daten des Mikrozensus» für die Jahre 1991, 1995, 2000, 2007 und 2009. Das Projekt wurde von Prof. Dr. Michael Vester und Dr. Sonja Weber-Menges durchgeführt. Im Juni 2013 wurde es im Gesprächskreis «Soziale Ungleichheit und Sozial-strukturanalyse» (kurz: «Klassen und Sozialstruktur») der Rosa-Luxemburg-Stiftung vorgestellt. Es erwies sich als wünschenswert, die im Kurzprojekt erarbeitete «Landkarte der Prekarität» mittels weiterer Variablen zu differenzieren und zu präzisieren sowie die Datenerhebung fortzuschreiben. Diese Auswertungen einschließlich des Mikrozensus 2011 wurden im Juni 2014 in der Reihe «rls-papers» publiziert, auf die dortigen methodischen Erläuterungen und inhaltlichen Aussagen wird an dieser Stelle ausdrücklich verwiesen:
Sonja Weber-Menges: Berufliche Arbeitsteilung und Prekarisierung. Bericht zu dem von der Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderten Projekt, Berlin Juni 2014

Diese kurze Einführung verzichtet auf inhaltliche Bewertungen der erhobenen Daten und beschränkt sich auf knappe Hinweise, wie die Daten zu «lesen» sind. Ausführlicher wird auf die Frage eingegan-gen, welcher Teil der beruflichen Arbeitsteilung, der Erwerbsarbeit, in den Daten abgebildet wird und welcher nicht.

Die Datenauswertung für die einzelnen Bundesländer sowie die Dokumentation des verwendeten Klassifikationssystems der Berufe kann als Excel-/Word-Datei über kahrs@rosalux.de angefordert oder als pdf-Datei auf der Internet-Seite des Gesprächskreises heruntergeladen werden.