12. Oktober 2024 Workshop Die Kunst, sich öffentlich zu streiten

Podiumstraining

Information

Veranstaltungsort

Regionalbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Niedersachsen
Deisterstraße 9
30449 Hannover

Zeit

12.10.2024, 11:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Partizipation / Bürgerrechte, Kommunikation / Öffentlichkeit

Zugeordnete Dateien

Die Kunst, sich öffentlich zu streiten

Es gibt zu viele schlechte Podien: Unsichere Gäste, die Positionen ablesen und sich nicht trauen, Konflikte auszutragen. Oft fehlt der Streit komplett – dabei ist es gerade der intellektuelle Schlagabtausch, den das Publikum erwartet. Die Folge: Langweilige Veranstaltungen und enttäuschte Zuschauer:innen. Schluss damit! Gehen wir selbstbewusst mit linken Positionen in die Öffentlichkeit – und sorgen dafür, dass man uns gern zuhört. Denn die Angst, sich angreifbar zu
machen, lässt sich abtrainieren. Und auch Moderieren will gelernt sein: Was muss bei Podiumsbesetzung und Gesprächsführung beachtet werden, damit es die Debatte nach vorn bringt?

Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die bereits Erfahrung mit dem öffentlichen Sprechen (in Kommunalparlamenten, auf Demonstrationen, bei Betriebsversammlungen, etc.) haben.

Emily ist Medien-Trainerin und Gründerin der Aktivistinnen-Agentur. Bekannt wurde sie u.a. für ihre Interviews und O-Töne in FAZ, ZEIT und Spiegel, Tagessschau und Tagesthemen, in Podcasts, Funk und Fernsehen. Emily hat ihr Handwerk als Presseleiterin für unabhängige Verlage gelernt und coacht zivilgesellschaftliche Bewegungen für Interviews und Talkshows. Sie lebt in Hamburg St. Pauli und auf Twitter.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Aktivistinnen-Agentur.

 

Anmeldung und Teilnahme:
Eine Anmeldung unter Angabe von Namen und Postleitzahl ist ab sofort bis zum 15.09.2024 unter weiterbildung@rls-nds.de oder telefonisch unter 0511 2790934 bei Bärbel Reißmann im Regionalbüro Hannover der Rosa-Luxemburg-Stiftung möglich.

  • Angaben zur Person:
    Bitte Vorname, Nachname und Postleitzahl angeben
  • Verpflegung:
    Für Getränke und Snacks während der Seminarzeiten ist gesorgt. Für die Verpflegung in der Mittagspause gibt es im nahen Umfeld des Veranstaltungsortes zahlreiche Möglichkeiten.
  • Nach vorheriger Absprache ist eine Kinderbetreuung möglich. Falls ihr Bedarf habt an Kinderbetreuung, gebt das bitte bei der Anmeldung bis zum 15.09.2024 an. Wir melden uns dann direkt bei Euch und besprechen die Einzelheiten.

Anmerkung zur Barrierefreiheit:
Wir bemühen uns, unser Angebot möglichst barrierearm zu gestalten. Hier lernen wir als Organisator:innen und Trainer:innen noch.
Bitte meldet uns bei der Anmeldung Eure Bedürfnisse hinsichtlich Barrierefreiheit. Wir versuchen dann, so viel wie möglich umzusetzen.
Die Veranstaltungsräumlichkeiten befinden sich im zweiten Stock und sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität und Rollifahrer:innen über einen Aufzug erreichbar. Eine berollbare Toilette ist vorhanden, allerdings ohne automatischen Türöffner und ohne Klappgriffe/Haltegriffe.

Teilnahmegebühren:

Nichtverdienende*Geringverdienende*"Normalverdienende"*
beitragsbefreit10 Euro30 Euro

* Nach Selbsteinschätzung der Teilnehmenden. Anträge auf Beitragsbefreiung können formlos gestellt werden.   

Die Beiträge sind nach Bestätigung der Teilnahme auf Aufforderung zu überweisen und sind Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Ausfall der Veranstaltung werden den Teilnehmenden die Beiträge rückerstattet. Ansonsten sind in der Regel individuelle Rückerstattungen nur bei Abmeldungen bis 72 Stunden vor der Veranstaltung möglich. 

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Politisch was bewegen! Weiterbildung fürs Engagement in Niedersachsen".

 

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934