7. Oktober 2022 Workshop Wem gehört Saarbrücken?

Rechercheworkshop zu Eigentümer:innen von Häusern und Wohnungen

Information

Veranstaltungsort

Salon Rosa Veranstaltungsraum
Futterstraße 17-19
66111 Saarbrücken

Zeit

07.10.2022, 17:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung

Zugeordnete Dateien

Wem gehört Saarbrücken?

Mit Christoph Trautvetter, Netzwerk Steuergerechtigkeit und externer Projektleiter von "Wem gehört die Stadt?" und Stefan Thimmel, Referent für Stadt- und Wohnungspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Seit mehr als drei Jahren beschäftigt sich das Projekt „Wem gehört die Stadt?“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit den Eigentumsstrukturen und Geschäftspraktiken im deutschen und europäischen Wohnsektor. Eine entscheidende Rolle kommt in der Recherche den aktiven Mieter:innen zu, die die Initiative ergreifen und auf die Suche nach den wahren Eigentümer:innen ihrer Wohnungen und Häuser gehen. Auf diese Weise trugen und tragen sie dazu bei, die systematische Recherche und Auswertung von Eigentumsstrukturen in deutschen Groß- und Mittelstädten zu vervollständigen.
Die Recherche nach den wahren Eigentümer:innen von Boden und Gebäuden verstärkt nicht nur den politischen Druck hin zu einer angemessenen Mietenregulierung und einem bezahlbaren Wohnen für alle. Sie schafft auch klare Fakten und Adressaten für den Kampf der Mieter:innen um ihre Wohnhäuser, ihr Zuhause, und eine gerechtere Stadt.
Zu diesem Anlass lädt die Rosa-Luxemburg-Stiftung zu einem Rechercheseminar für Mieter:innen und Multiplikator:innen ein.

17:00 - 17:15 Vorstellung der Teilnehmenden
17:15 - 17:30 Wem gehört die Stadt?
17:30 - 18:15 Grundlagen der Recherche: Schritt für Schritt vom Grundbuch bis zum Transparenzregister
18:15 – 18:45 Pause
18:45 – 20:00 Und wem gehört mein Haus? Mieter:innenrecherche konkret anhand eigener Fälle
20:00 – 20:30 Ausblick

Anmeldung: gesine.kleen@rosalux.org oder 0176-47139453

Standort

Kontakt

Gesine Kleen

Stellv. Regionalbüroleiterin Saarland, Peter Imandt Gesellschaft/Rosa Luxemburg Stiftung Saarland

Telefon: +49 681 5953892