3. August 2018 Lesung/Gespräch 4.herLand-Kolloquium

Das herLand-Werkstattgespräch

Information

Veranstaltungsort

Waldschlößchen der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern e. V.
Bremerstraße 12
67633 Kaiserslautern

Zeit

03.08.2018, 20:00 - 23:00 Uhr

Themenbereiche

Kultur / Medien

Zugeordnete Dateien

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz freut sich sehr, mit dem 4. herLand-Kolloqium erstmal in Rheinland-Pfalz die Riege feministischer Krimiautorinnen an einem Ort versammelt zu wissen, um Ihre Kunst aber eben auch Ihre Positionen darzustellen, anzubieten, nachempfindbar zu machen.
Allen Autorinnen gemeinsam ist der feministische Ansatz. Literatur von Frauen, gerade mit politischen Themen, verdient mehr Aufmerksamkeit, als ihr momentan zuteil wird. Das Kolloquium, vom 03.08.2018 bis 04.08.2018 in Kaiserslautern und Pirmasens wird mit Lesungen und Gesprächen einen Ort schaffen, an dem sich Kunst, Politik und Feminismus zusammenfinden um gewohnte Pfade die Welt zu erfahren verlassen zu können.
 
Beginnen wird das Kolloquium mit dem herLand-Werkstattgespräch, dem Geheimtipp unter den zahlreichen Veranstaltung. Alle herLandnehmerinnen auf einer Bühne im öffentlichen Gespräch. Da wird echt miteinander gesprochen: Übers Krimischreiben, über weibliche Perspektiven im Kriminalroman, über gesellschaftliche Relevanz in der Literatur, über Feminismus und wenn ihr wollt, auch über Mordmethoden.
Mit Zoë Beck, Katja Bohnet, Simone Buchholz, Monika Geier, Doris Gercke, Anne Goldmann, Uta-Maria Heim, Anne Kuhlmeyer, Christine Lehmann, Gudrun Lerchbaum, Else Laudan, Sophie Sumburane.

Das Ganze findet in den inspirierenden Räumen der Künstlerwerkgemeinschaft statt. Der Eintritt ist frei.

Standort