9. März 2018 Lesung/Gespräch Zum Internationalen Frauentag: «Lady Liberty. Das Leben der jüngsten Marx-Tochter Eleonor»

Lesung von Eva Weissweiler

Information

Veranstaltungsort

Spanischer Bau
Sitzungssaal der Linksfraktion, Raum B27
Rathausplatz 1
50667 Köln

Zeit

09.03.2018, 19:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Parteien- / Bewegungsgeschichte, Geschlechterverhältnisse, Kapitalismusanalyse, Feminismus, Marx 200

Zugeordnete Dateien

Von seinen drei Töchtern hatte Eleanor (1855-1898) die engste Bindung an Karl Marx. Sie war auch die beste Kennerin seines Werkes, zu dessen Sachwalterin sie sich machte: Als Editorin und Übersetzerin seiner Schriften hat sie unser Marx Bild entscheidend geprägt.

Sie war ein bedeutender Teil der Frauenbewegung, Kolonialisierungsgegnerin und Vorkämpferin für die Schulpflicht und den Achtstundentag. Obwohl diese starke Frau sehr beliebt war, und sogar von politischen Feinden respektiert wurde, litt sie unter schweren Depressionen, die sie mit 43 Jahren in den Selbstmord trieben.

Die bekannte Biographin Eva Weissweiler liest aus ihrem Buch "Lady Liberty". Das Standardwerk über die jüngste Tochter von Karl Marx erscheint im März überarbeitet und ergänzt.


In Kooperation mit dem AK Frauen der Fraktion DIE LINKE. im Kölner Rat

Standort