18. September 2022 Diskussion/Vortrag Reclaim the Game! WM22 Katar: Foulspiel mit System

Keine Fußball-WM, wo Gewerkschaften verboten sind!

Information

Veranstaltungsort

Biergarten Jockel (Innenraum), Berlin-Kreuzberg
Ratiborstr. 14c
10999 Berlin

Zeit

18.09.2022, 15:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Globalisierung, Golfstaaten

Zugeordnete Dateien

Reclaim the Game! WM22 Katar: Foulspiel mit System

Berichte aus Katar – Film – Diskussion


Die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Katar macht seit Jahren negative Schlagzeilen. Vor allem wegen der elenden Lebens- und Arbeitsbedingungen migrantischer Arbeiter*innen, die schon Tausende das Leben gekostet haben. Vier Aktivisten und Gewerkschafter*innen aus Nepal und Kenia berichten von ihren Erfahrungen auf den WM-Baustellen und von ihren Kämpfen um menschenwürdige Arbeitsbedingungen.

Wie können hiesige Gewerkschaften, Menschenrechtsorganisationen und Fußballfans sie dabei unterstützen? Wie können wir Druck auf DFB und FIFA machen, um zu verhindern, dass noch einmal sportliche Großereignisse in Länder vergeben werden, in denen Gewerkschaften verboten sind?

Diese Fragen diskutieren wir mit

  • Binda Pandey (Nepalesischer Gewerkschaftsdachverband GEFONT),
  • Krishna Shrestha und Jeevan KC (beide Migrant Workers Network in Katar),
  • Malcolm Bidali (ehem. migrantischer Arbeiter in Katar und Mitgründer von Migrant Defenders, Kenia),
  • Katja Müller-Fahlbusch (Amnesty International Deutschland),
  • Dietmar Schäfers (Internationale Bau- und Holzarbeiter-Gewerkschaft BHI),
  • Pascal Meiser (DIE LINKE)
  • Stephan Lahrem (Gesellschaftsspiele e.V.).

Moderation: Fanni Stolz (Referentin gewerkschaftliche Erneuerung, Rosa-Luxemburg-Stiftung).

 

Materialien und weitere Informationen dazu unter www.rosalux.de/fairplay

 

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Gesellschaftsspiele e.V.

Standort

Kontakt

Ulrike Lauerhaß

Projektmanagerin Libanon, Katar, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 419