5. Juli 2017 Workshop Der Kampf der Arbeiterbewegung um Demokratie am Arbeitsplatz

Beiträge von internationalen Basisgewerkschaften

Information

Veranstaltungsort

Kampnagel, Raum K2
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Zeit

05.07.2017, 14:00 - 16:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Kapitalismusanalyse, G20

Zugeordnete Dateien

Der Kampf der Arbeiterbewegung um Demokratie am Arbeitsplatz

Die Arbeiterbewegung unterliegt im globalen Kapitalismus scharfen Angriffen. In weltweitem Maßstab sinkt der gewerkschaftliche Organisationsgrad und das Kapital stellt die Mitbestimmung der Arbeiter am Arbeitsplatz in Frage. Einseitige Entscheidungsfindung durch das Kapital wird durch die vielfältigen Versuche der G 20, den Freihandel zu intensivieren und die Arbeiterrechte, insbesondere das Streikrecht einzuschränken, gestärkt. Diesem Angriff liegt die Notwendigkeit des Kapitals zugrunde, die Profite eines krisenbehafteten Systems, das über keinen inneren Lösungsmechanismus verfügt, zugrunde. Keine politische Ausrichtung der Arbeiterbewegung ist von dieser Entwicklung ausgenommen und nirgends finden sich dafür einfache Lösungen. Basisbewegungen, die der direkten Aktion der Arbeiter für Demokratie am und jenseits des Arbeitsplatzes eine Stimme geben, haben in der Arbeiterbewegung eine lange Tradition. In diesem Workshop kommen Erfahrungen aus unterschiedlichen Regionen, Branchen und kulturellen Hintergründen mit dem Ziel zusammen, einen Raum für den Austausch von Erfahrungen und der Schaffung dauerhafter Beziehungen für die Schaffung zukünftiger Optionen für den Kampf der Arbeiterbewegung um Demokratie herzustellen. Die leitenden Fragestellungen für alle Beiträge werden (u.a.) sein:

  • Was sind die drei wichtigsten Grundsätze für Demokratie am Arbeitsplatz, die der Arbeiterbewegung zur Verfügung stehen?
  • Welche davon werden von der Arbeiterbewegung erfolgreich eingesetzt?
  • Was braucht die Arbeiterbewegung um ihren Kampf für Demokratie am Arbeitsplatz in der näheren und ferneren Zukunft zu verstärken?


Teilnehmer_innen:

Zum Flyer


Die Beiträge werden verdolmetscht.

Gemeinsam organisiert von und in Kooperation mit Ver.di, Ortsverein Hamburg, Fachbereich 8

Standort