3. Juli 2018 Diskussion/Vortrag Antifeminismus in Bewegung

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Information

Veranstaltungsort

Aquarium
Skalitzer Str. 6
10999 Berlin

Zeit

03.07.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Antifeminismus in Bewegung
Auf der «Demo für alle» treten Gegner*innen nicht-heterosexueller Lebensmodelle politisch in Erscheinung. Hier bei einer Demonstration am 30.10.2016 in Wiesbaden. Foto: Julian Rettig

Maskulist*innen, rechte Populist*innen, christliche Fundamentalist*innen und Neonazis mischen sich verstärkt in Debatten um Geschlechter- und Gleichstellungspolitik ein, und dies mit Erfolg: In öffentlichen Diskussionen haben antifeministische Narrative darüber, was «der Feminismus» oder an geschlechtlicher Vielfalt orientierte Gleichstellungspolitik sei, zunehmend Fuß gefasst.

Wir nehmen den kürzlich erschienenen Sammelband «Antifeminismus in Bewegung. Aktuelle Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt» zum Anlass, um mit Herausgeber*innen und Autor*innen des Bandes ins Gespräch zu kommen über die Hintergründe antifeministischer Mobilisierungen gegen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt. Wer sind die Akteur*innen? Welche Narrative werden gestreut? Und: wie können linke Antworten darauf lauten und breit angelegte Gegenstrategien aussehen?

Es diskutieren: Juliane Lang, Mitherausgeberin des Sammelbandes, mit Autor*innen des Bandes (t.b.a.).

Moderation: Katharina Pühl, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eine weitere Veranstaltung findet am 8.6. in Dresden statt. 

Standort

Kontakt

Katharina Pühl

Referentin feministische Gesellschafts- und Kapitalismuskritik, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: (030) 44310-472