13. März 2021 Seminar Und ich soll mich entspannen? - Resilienz und Widerstandsfähigkeit in Zeiten von Corona

– ein kritisches Seminar der Selbstzuwendung für Frauen*

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Online-Seminar mit Zoom
Strasse der Pariser Kommune 8A
10243 Berlin

Zeit

13.03.2021, 10:00 - 14.03.2021, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Partizipation / Bürgerrechte, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Online/Livestream, Politische Weiterbildung, Praxisreflektionen, Gesundheit und Pflege, Digitalisierung und Demokratie, Digitalisierung der Arbeit, Feminismus

Kosten

ermöglichend: 15,00 €
Ermäßigter Preis: 30,00 €

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Die aktuelle Situation verlangt viel von uns: Corona-Beschränkungen, Homeoffice, Homeschooling, veränderte Beziehungsgefüge ... dazu kommen noch die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Krisen und Umwälzungen. Eine Zeit lang, kann die Belastung eines Ausnahmezustands hingenommen werden, doch irgendwann beginnt es „zu viel“ zu werden. Der Prozess, in dem Überforderung zum Normalzustand wird, kommt oft schleichend. Allzu häufig überhören wir die Alarmglocken im Körper und im Geist – unsere Grenzen haben wir längst überschritten.

Konzepte wie Resilienz, also die Widerstandskraft gegen Stress und Burnout, implizieren meist einen normativen Leistungsanspruch. Die Ursachen werden personalisiert und folgen häufig neoliberalen Argumentationsmustern. Das Anliegen ist aber politisch. Doch wie können wir zu einer emanzipierten Perspektive auf unsere Erfahrungen gelangen? Wie kann der Spagat zwischen Arbeitsmarktlogik, Selbsterhalt und Verantwortung gelingen? Ist Autonomie der richtige Weg? Welche neuen Handlungsmöglichkeiten können aus der Krise entstehen? Und welche gesellschaftlichen oder gruppendynamischen Faktoren sind für die Auseinandersetzung mit dem Ausgebrannt-Sein relevant?

Kritisch und selbstfürsorgend wollen wir uns Raum für diese Fragen nehmen. Das interaktive Seminar richtet sich vor allem an selbst-betroffene Frauen* und FLINT*-Personen oder diejenigen, die diese unterstützen. Ziel ist die Reflektion und Sensibilisierung für persönliche und gruppendynamische Faktoren in ihrem Zusammenwirken mit den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. Hierfür wird es sowohl Zeit für Selbsterfahrung und (Körper-) Übungen, Austausch in Kleingruppen, als auch kleine Inputs und Diskussionen für eine theoretische Einordnung geben. Zudem wird Raum für Vernetzung und Verbindung angeboten. Der Workshop findet online via Zoom statt und ist auf 2 Tage angelegt.


Seminarleiterinnen:
Mariola Thomassen: M. Sc. Psychologie, Gründungsmitglied des Arbeitskreis „Burnout und psychische Belastung in politischen Gruppen“, Beratung in Emotionaler erster Hilfe für Aktivisten*innen, hält seit 2015 Workshops zum Thema und
Nele Jaschke: Gründungsmitglied des Arbeitskreis „Burnout und psychische Belastung in politischen Gruppen“, Beratungen für Einzelpersonen zu psychosomatischen Anliegen und Workshops für Gruppen zum Thema Resilient Movement Building.

Anmeldung ab sofort unter: weiterbildung@rosalux.org

Das Seminar ist auf 20 Personen begrenzt.

Standort

Kontakt

Team Weiterbildung

Akademie für Politische Bildung

Telefon: (030) 44310-452