7. Dezember 2023 Diskussion/Vortrag Kritische Quartalsgespräche zur börsennotierten Wohnungswirtschaft

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für öffentliche Rückkäufe?

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

07.12.2023, 17:00 - 18:45 Uhr

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region

Zugeordnete Dateien

Kritische Quartalsgespräche zur börsennotierten Wohnungswirtschaft
Unternehmenszentrale von Vonovia in Bochum CC BY-SA 2.0, Laurardnk / Wikimedia Commons

Mit Knut Unger und Jorim Gerrard, Finanzwende Recherche

Nach über einem Jahrzehnt Wachstum und immer höherer Dividendenausschüttungen stehen die großen börsennotierten Wohnungsunternehmen (Vonovia, LEG & Co.) vor einem Scherbenhaufen: Steigende Zinsen und Kosten machen kreditfinanzierte Unternehmensübernahmen und lukrative Bauinvestitionen unmöglich. Die in den letzten Jahrzehnten hochgepushten bilanziellen Wertzuschreibungen der Immobilien beginnen zu zerbröseln. Die Verschuldungsquoten nehmen zu.

Die Ablösung auslaufender Anleihen wird teuer. Um die Schulden- und Zinsbelastungen gering zu halten, wollen die Konzerne im großen Stil Wohnungen verkaufen. Aber der Markt gibt nicht viel her. So sinnen sie auf Alternativen. Bestandsinvestitionen werden gekürzt. Der Druck, die Mieten noch mehr zu erhöhen, wächst. Der begonnene, krisenhafte Prozess wird wahrscheinlich jahrelang anhalten. Ausgang offen.

«MieterAKTIONärIn», die Plattform kritischer Immobilien Aktionär*innen, informiert und diskutiert im Rahmen der „Quartalsgespräche“ regelmäßig über diese krisenhafte Entwicklung. Dazu ist geplant, etwa alle drei Monate eine Video-Konferenz für angemeldete TeilnehmerInnen anzubieten.  In jeder Konferenz sollen wichtige aktuelle Entwicklungen kritisch beleuchtet werden. Dabei geht es vor allem um eine Aufarbeitung der Fakten für die politisch-strategische Diskussion. Deshalb werden jeweils thematische Schwerpunkte gesetzt, die für die politische Praxis besonders relevant sind. Zugleich sollen aber auch Themen angegangen werden, die in der bisherigen konzernkritischen Arbeit noch keine besonders große Rolle gespielt haben. Dazu zählen zum Beispiel die Nachhaltigkeitsberichterstattung und der sozialökologische Umbau.

In der Videokonferenz am 5. Dezember 2023 soll zunächst ein Blick in die Quartalsberichte der Wohnungskonzerne LEG und Vonovia geworfen werden, bevor Jorim Gerrard von Finanzwende Recherche die aktuelle Studie „Rendite mit der Miete. Wie finanzialisierte Wohnungsunternehmen ihren Mieter*innen das Geld aus der Tasche ziehen“ vorstellt.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung per Mail an anmeldung@mieteraktionaerin.de erforderlich.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen der Rosa-Luxemburg-Stiftung und MieterAKTIONärIn - Plattform kritischer Immobilien-Aktionär*innen

Kontakt

Dr. Armin Kuhn

Referent für Mieten & Wohnen und Organisierung , Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 197