27. September 2022 Diskussion/Vortrag Mit, gegen oder jenseits von Politik?

Veranstaltung zur Reflexion über unser Politikverständnis

Information

Veranstaltungsort

AJZ Chemnitz
Chemnitztalstraße 54
09114 Chemnitz

Zeit

27.09.2022, 20:00 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

Mit Jonathan Eibisch (Autor/freier Dozent)

Ist politisches Handeln überhaupt etwas, was wir verfolgen sollten? Wann, unter welchen Umständen und wie agieren wir auf dem politischen  Feld? Gibt es eine autonome Politik und was sind ihre Kriterien?

Diese Fragen sind aus einer anarchistischen Perspektive gar nicht so  leicht zu beantworten. Denn mit unserem Handeln bewegen wir uns in  gesellschaftlichen Widersprüchen – und das gilt insbesondere für  Politik, die oftmals dem staatlichen Herrschaftsverhältnis zugeordnet ist.

Es gibt gute Gründe, die Politik von Regierungen, staatlichen  Institutionen, Parteien und NGOs zu kritisieren. Gleichzeitig wollen  Menschen in selbstorganisierten Zusammenhängen eigene Politik  hervorbringen. Was können wir also mit der grundsätzlichen Skepsis  gegenüber dem Politikmachen anfangen, die Anarchist:innen haben?

Der theoretische Vortrag zum Thema ermöglicht es, über unser  Politikverständnis zu reflektieren und - wenn ihr Lust habt - gemeinsam  darüber austauschen, welchen Blick wir auf emanzipatorische  Auseinandersetzungen haben. Dabei können wir auch mit Beispielen  arbeiten und anhand unserer Erfahrungen erzählen.

In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

Standort

Kontakt

RLS