13. September 2024 Workshop Nachhaltiger Aktivismus (Arbeitstitel)

Information

Veranstaltungsort

DJH-Jugendherberge Hannover
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1
30169 Hannover

Zeit

13.09.2024, 16:00 - 15.09.2024, 13:30 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Parteien / Wahlanalysen, Kommunikation / Öffentlichkeit

Zugeordnete Dateien

Nachhaltiger Aktivismus (Arbeitstitel)

Grundgedanken zum Workshop:

Politischer Aktivismus findet unter zunehmend belastenderen Bedingungen statt. Im Angesicht von immer härter werdenden Repressionen, dem Wegfall von Finanzierungsstrukturen, einer Faschisierung und Militarisierung der Gesellschaft und einer sich immer weiter verschärfenden Klimakatastrophe, gilt es den Mut und die Kraft zu bewahren. Aber wie? Inspiriert von sozialen Bewegungen weltweit, die Modelle ganzheitlicher Organisierung leben, möchten wir die Möglichkeiten von beziehungsorientierter politischer Arbeit als Antwort auf diese Frage erkunden. Unser Grundgedanke lautet, dass nachhaltige und effektive politische Praxis unter sich verschärfenden Bedingungen nur aus der Verbundenheit heraus möglich ist - einer Verbundenheit miteinander, mit unseren Werten und mit uns selbst samt unseren Ängsten, Bedürfnisse und Gefühlen.

Ziele des Seminars:

  • Reflexion der eigenen politischen Praxis mit ihren Herausforderungen
  • Reflexion der eigenen innerpsychischen Dynamiken in der politischen Arbeit
  • Entwicklung einer beziehungs- und werteorientierten Haltung in der eigenen politischen Arbeit für eine nachhaltige Praxis in Krisenzeiten
  • Analyse der Möglichkeitsräume für gemeinsames machtvolles Handeln in Krisenzeiten

Meldet Euch gerne als Einzelpersonen oder als Gruppe an.

Trainer:
Simon Kolb und Lukas Perka von Konfliktpotential

Seminarzeiten:
Freitag, 13.09.2024, 16 - 21 Uhr
Samstag, 14.09.2024, 9:30 - 18 Uhr
Sonntag, 15.09.2024, 9:30 - 15 Uhr

Anmeldung und Teilnahme:
Eine Anmeldung unter Angabe von Namen und Postleitzahl ist ab sofort bis zum 15.07.2024 unter weiterbildung@rls-nds.de oder telefonisch unter 0511 2790934 bei Bärbel Reißmann im Regionalbüro Hannover der Rosa-Luxemburg-Stiftung möglich.

  • Angaben zur Person:
    Bitte Vorname, Nachname und Postleitzahl angeben
  • Verpflegung:
    Für Getränke und Snacks während der Seminarzeiten ist gesorgt. Für die Verpflegung in der Mittagspause gibt es im nahen Umfeld des Veranstaltungsortes zahlreiche Möglichkeiten.
  • Nach vorheriger Absprache ist eine Kinderbetreuung möglich. Falls ihr Bedarf habt an Kinderbetreuung, gebt das bitte bei der Anmeldung bis zum 01.09.2024 an. Wir melden uns dann direkt bei Euch und besprechen die Einzelheiten.
  • Bitte kümmert Euch selbständig um Eure Anreise und Unterkunft.

Anmerkung zur Barrierefreiheit:
Wir bemühen uns, unser Angebot möglichst barrierearm zu gestalten. Hier lernen wir als Organisator:innen und Trainer:innen noch.
Bitte meldet uns bei der Anmeldung Eure Bedürfnisse hinsichtlich Barrierefreiheit. Wir versuchen dann, so viel wie möglich umzusetzen.
Die Veranstaltungsräumlichkeiten sind für mobilitätseingeschränkte Personen und Rollstuhlfahrer:innen zugänglich.

Teilnahmegebühren:

Nichtverdienende*Geringverdienende*"Normalverdienende"*
beitragsbefreit18 Euro50 Euro

* Nach Selbsteinschätzung der Teilnehmenden. Anträge auf Beitragsbefreiung können formlos gestellt werden.   

Ihr erhaltet mit der Bestätigung Eurer Teilnahme eine Zahlungsaufforderung. Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist Voraussetzung für die Teilnahme.
Sollte die Veranstaltungs ausfallen, werden Euch die gezahlten Beiträge selbstverständlich zurücküberwiesen.
Ansonsten sind in der Regel individuelle Rückerstattungen nur bei Abmeldungen bis 72 Stunden vor der Veranstaltung möglich. 

Die Veranstaltung von Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg ist Teil der Reihe "Politisch was bewegen! Weiterbildung fürs Engagement in Niedersachsen".


 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934