23. November 2022 Buchvorstellung Wohnopoly

Wie die Immobilienspekulation das Land spaltet und was wir dagegen tun können

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Bibliothek
Straße der Pariser Kommune 8A
10243 Berlin

Zeit

23.11.2022, 19:30 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region, Wohnen

Zugeordnete Dateien

Wohnopoly

Deutschland – ein Eldorado für Immobilienspekulation. Aber wie ist es dazu gekommen? Wo hat die Politik warum versagt und was können wir dagegen tun?

In ihrem Buch «Wohnopoly - Wie die Immobilienspekulation das Land spaltete und was wir dagegen tun können» zeichnet Caren Lay nicht nur die «Sünden der Wohnungspolitik» der letzten Jahrzehnte nach, die uns in die aktuelle Wohnungskrise geführt haben – sie zeigt auch Alternativen für eine soziale Wohnungspolitik auf. Formuliert vom Standpunkt der Mieter*innen und Normalverdiener*innen plädiert sie für mehr Regeln, um das «Wohnopoly» zu beenden und greift dabei auch auf erprobte Instrumente zurück.

  • Von und mit Caren Lay - Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Fraktion Die Linke
  • Mit einem Kommentar von Rainer Wild - ehemaliger Geschäftsführer des Berliner Mietervereins
  • Moderation Stefan Thimmel - Referent Wohnungs- und Stadtpolitik RLS

Standort

Kontakt

Stefan Thimmel

Referent für Wohnungs- und Stadtpolitik / Hermann-Henselmann-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310434