7. Oktober 2019 Buchvorstellung Wie sozial ist die AfD?

Buchvorstellung & Diskussionsveranstaltung

Information

Veranstaltungsort

Café Morgenrot
Kastanienallee 85
10435 Berlin

Zeit

07.10.2019, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Parteien / Wahlanalysen, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Nicht erst nach den jüngsten Wahlerfolgen der AfD bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen stellt sich die Frage, warum auch Arbeitnehmer*innen, Arbeitslose und ALGII-Empfänger*innen diese Partei wählen? Welche wirtschafts- und sozialpolitischen Positionen vertritt diese neue Rechtsaußenpartei eigentlich? Das Buch «Zwischen Neoliberalismus und völkischem 'Antikapitalismus'» ist eine Bestandsaufnahme der sozial- und wirtschaftspolitischen Konzepte und Debatten innerhalb der AfD und der Neuen Rechten. Mitherausgeber Helmut Kellershohn, Historiker und Rechtsextremismusexperte vom Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS), wird das Buch vorstellen und die wirtschafts- und sozialpolitischen Positionen einer kritischen Analyse unterziehen.

Veranstalter: AG Rechtsextremismus in ver.di Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit Buchladen und Antiquariat Fürstenwerder und Buchladen zur schwankenden Weltkugel, Berlin. Gefördert von der Rosa Luxemburg Stiftung

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der extremen Rechten zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Standort

Kontakt

Friedrich Burschel

Referent Neonazismus und Strukturen / Ideologien der Ungleichwertigkeit, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310183