14. November 2018 Diskussion/Vortrag Ohne Kaiser und Generale?

Radikaler Bruch, Frieden, Demokratie – die zwiespältigen Resultate der deutschen Novemberrevolution

Information

Veranstaltungsort

Kulturbaustelle
Friedrich-König-Straße 35
98527 Suhl

Zeit

14.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Mit Dr. Stefan Bollinger

Radikaler Bruch, Frieden, Demokratie – die zwiespältigen Resultate der deutschen Novemberrevolution
1918 markiert einen Wendepunkt deutscher Geschichte mit Chancen und versäumten Gelegenheiten. Der Charakter dieser Revolution ist umstritten: Ging es "nur" um die demokratische Republik, um eine demokratische Verfassung und soziale Zugeständnisse? Oder stand mehr auf dem Spiel? Sollten auch die Macht- und Eigentumsverhältnisse revolutionär, sozialistisch umgewälzt werden, wenn die Arbeiter*innen und Soldaten die "Drecksarbeit" der Revolution machen mussten?

Ebert/Scheidemann oder Liebknecht/Luxemburg waren die scheinbaren Alternativen. Dieser Kampf wurde 1919 entschieden. Eine Weimarer Republik, demokratisch verfasst, mit nicht wenigen links beeinflussten Reformen entstand. Und die Antidemokraten, die dem Kaiser und später Hitler nahestanden, sorgten dafür, dass aus dieser Republik eine faschistische Diktatur ganz legal und unter dem wachsamen, aber rechtsblinden Auge des Staats und seiner Justiz erwachsen konnte.

Gemeinsam mit dem Suhler Gesprächsforum „Alternativ“

Standort