11. April 2017 Lesung/Gespräch Europa neu begründen - aber wie?

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Gesprächskreis des RLC Düsseldorf

Information

Veranstaltungsort

Bürgerhaus im Stadtteilzentrum Bilk
Bachstr. 145
40217 Düsseldorf

Zeit

11.04.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Zugeordnete Dateien

Seit einigen Wochen versammeln sich an jedem Sonntag viele Hundert Menschen, um auf öffentlichen Plätzen für den Zusammenhalt in der Europäischen Union (EU) und gegen den anwachsenden Rechtspopulismus zu demonstrieren. Zuerst in Frankfurt, mittlerweile in 15 Städten, und jede Woche werden es mehr. „Pulse of Europe“ – das ist der Name dieser Initiative. Viele Eltern mit Kindern sind dabei, es werden blaue EU-Fahnen geschwenkt, und aus den spontanen Beiträgen auf den Kundgebungen spricht eine große Sorge über den drohenden Zerfall der Europäischen Union.

Angesichts des Brexit, des Demokratie-Abbaus in Ländern wie Polen oder Ungarn und der Wahlen in den Niederlanden und in Frankreich mit dem
bedrohlichen Anstieg fremdenfeindlicher nationalistischer Parteien sind diese Sorgen mehr als berechtigt. Vielleicht erleben wir gerade die Entstehung einer
neuen zivilgesellschaftlichen Bewegung für Europa und gegen rechts. Das ist ein Hoffnungsschimmer in diesen beunruhigenden Zeiten. Das Beharren der Regierungen auf dem Konzept der spaltenden Integration führt dazu, dass immer mehr Menschen der EU ihre Sympathie und Zustimmung entziehen.
Europa muss sich neu begründen! Der Einigungsprozess braucht neue positive Leitideen. Darüber zu sprechen wird entscheidend sein für eine pro-europäische Bürgerbewegung. Denn Europa kann nur erhalten werden, wenn es verbessert wird: friedlich – demokratisch – sozial.

Steffen Lehndorff ist Sozialwissenschaftler am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen und einer der Initiatoren
von „Europa neu begründen“.


In Kooperation mit Rosa-Luxemburg-Club Düsseldorf.

Anmeldung bis zum 3.4. ist erforderlich unter der Mailadresse rlc-duesseldorf@gmx.de


 

Standort