4. November 2019 Buchvorstellung «Don Camillo & Peppone – C&A»

Kein Buch der Ostalgie oder Reinwaschung

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

04.11.2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, 30 Jahre 89/90

Zugeordnete Dateien

«Don Camillo & Peppone – C&A»
Bild: Oderfrankfurt-Medien

Das jüngste Buch von Jörg Kotterba ist ein Buch von Format. Der Autor hält mehr, als er verspricht und er verspricht schon auf dem Hardcover eine ganze Menge.

«Da der Christ - dort der Kommunist.
DDR-Staatssicherheit-Mauerfall-Vereintes Deutschland-Anarchie.
Wie aus Feinden Freunde werden. 
Ein Buch der Versöhnung.»

Es ist mehr als ein Buch über den Pfarrer Christian Gehlsen und den Funktionär Axel Henschke geworden, die Freunde wurden. Am ehesten ist es ein Buch darüber, was Bestand hat im Leben. Ein Jahr lang hat sich das Trio allwöchentlich getroffen, um sich zu erinnern. Meistens bei einem Glas Wein. Wer will, kann das Buch also auch als Weinfibel der Inspiration zur Kenntnis nehmen. Ein gutes halbes hundert Mal befragen sich die drei, wer sie waren und gehen nicht zimperlich mit sich um.

Kotterba kann erzählen. Immer wieder rücken Erfahrungen und Einsichten ins Bild, die für die drei prägend waren, immer wieder Leute, deren Wege Einfluss auf den eigenen hatten. Und Kotterba richtet eine Kulisse auf, in der sich alles abspielte, vor und nach der gesellschaftlichen Transformation, Episoden, nüchterne Dokumentation, Schnurren, Fakten…  Vieles davon schmerzhaft.

Das Buch ist vor allem eine Ermutigung. Ein Buch über das Sehen und Sehen wollen. Über Frieden, den nur finden kann, wer sich dem Unfrieden stellt. Und dann möchte man andere Geschichten hinzufügen. Eigene.
Nur zu! Niemand sonst erzählt sie für uns.

Buchvorstellung mit Christian Gehlsen und Axel Henschke.
Moderation: Jörg Kotterba
Eröffnung: Dagmar Enkelmann

Die Initiatoren der gemeinsamen Veranstaltung von RLS und Clara-Zetkin-Stiftung sind Dr. Dagmar Enkelmann (Vorstandsvorsitzende der RLS) und Heinz Vietze (Vorstandsmitglied der Clara-Zetkin-Stiftung).

Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Der Eintritt ist frei.

Standort

Kontakt

Andrea Reimann

Büro Vorstandsvorsitzende, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310161