3. März 2020 Diskussion/Vortrag Im Auge des Orkans. Syrien und der Nahe Osten: Vor einer neuen Weltordnung?

mit Karin Leukefeld, Journalistin und Nahost-Korrespondentin

Information

Veranstaltungsort

Bürger*innenwache Siegfriedplatz
Rolandstraße 16
33615 Bielefeld

Zeit

03.03.2020, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Westasien, Naher Osten

Zugeordnete Dateien

Im Kampf um eine neue Weltordnung ist nach dem Irak auch Syrien zum Spielfeld regionaler und internationaler Interessen geworden. Ost und West stehen sich im Konflikt um eine neue Ordnung im nahen und mittleren Osten gegenüber. In unterschiedlichen Bündnissen vertritt eine Kerngruppe um die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland westliche Interessen. Ihnen stehen Russland, Iran und die Türkei gegenüber, die ihre jeweiligen nationalen Interessen behaupten wollen. Zugleich konkurrieren die Regionalmächte Iran, Saudi-Arabien, Türkei, Ägypten und Israel um Einflusssphären.

Im »Auge dieses Orkans« um die neue internationale Ordnung liegt Syrien. Vom Krieg zerstört, seiner Eliten beraubt und von seinen Gegnern belagert, beharrt das Land auf seiner Souveränität und dem Völkerrecht.
Bleibt Syrien geeint oder wird es aufgeteilt? Können die säkularen Kräfte standhalten oder wird der politische Islam seine Macht ausbauen? Können internationale Initiativen, vor allem der UN, dem Nahen und Mittleren Osten Frieden bringen?

Karin Leukefeld, geb. 1954, berichtet seit dem Jahr 2000 als freie Journalistin aus dem Nahen und Mittleren Osten für Tages- und Wochenzeitungen sowie den ARD-Hörfunk.


In Kooperation mit dem Rosa Luxemburg Club Bielefeld

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392