6. November 2021 Exkursion DenkMalTour: 40 Jahre Hausbesetzungen in Berlin Eine Spurensuche in Kreuzberg

Reihe: DenkMalTour

Information

Veranstaltungsort

Bethaniendamm Ecke Adalbertstraße
Adalbertstraße & Bethaniendamm
10999 Berlin

Zeit

06.11.2021, 14:00 - 16:00 Uhr

Mit

Andy Wolff, Moderation: Janeta Mileva und Uwe Hiksch

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung

Kosten

Zugeordnete Dateien

1980 gilt als das Jahr, in der in West-Berlin die erste große Hausbesetzerwelle losbrach. Heute, 40 Jahre danach, ist das Thema so aktuell wie lange nicht. Wir wollen uns in einer Tour durch die damalige Besetzerhochburg Kreuzberg 36 einige der umkämpften Häuser ansehen.
Die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe, die die „Selbsthilfe Hausbesetzung“ nötig machten, werden ebenso erläutert wie die Strukturen der Besetzer*innen. Weitere Fragestellungen, denen wir nachgehen: Wer waren die Unterstützer*innen? Wie wirkte die Bewegung auf den Städtebau und auf das gesellschaftliche Klima - bis in die heutige Zeit?

Führung: Andy Wolff, waschechter Berliner, seit 1975 in verschiedenen politischen Bewegungen aktiv, u.a. in der Hausbesetzer*innenbewegung. Seit 15 Jahren Kollektivist in der 1981 besetzten Regenbogenfabrik.

Treff: Bethaniendamm Ecke Adalbertstraße

In Kooperation mit den NaturFreunden Berlin.

Wir führen die Tour wegen der Corona-Bedigungen mit begrenzter Anzahl und einer Auto-Guide-Anlage durch, sodass wir die Abstände einhalten können.

Bethaniendamm Ecke Adalbertstraße, Adalbertstraße & Bethaniendamm, 10999 Berlin

Kosten: 4 Euro

Anmeldung erforderlich

Standort

Kontakt

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

Telefon: 030 47538724