17. April 2024 Diskussion/Vortrag Michael Gromm, Engländer, und sein Kampf, das ostdeutsche Dorf Horno vor der Zerstörung zu retten

Landschaft- und Kulturzerstörung durch Braunkohletagebau in der Lausitz. Reihe: Geschichte

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437  Berlin

Zeit

17.04.2024, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

David Shirreff, Moderation: Mathew D. Rose, Justus von Widekind

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau

Kosten

Zugeordnete Dateien

Seit 1924 wurden in der Lausitz 137 Dörfer durch den Tagebau völlig oder zum Teil zerstört. Im Archiv der verschwundenen Orte in Neu-Horno gibt es eine Dokumentation über diese Dörfer und die Vertreibung von Zehntausenden von Menschen in Plattenbauten und charakterlose moderne Siedlungen.

In diesem Archiv finden sich Videos, Zeitungsausschnitte und anderes Material über den Engländer Michael Gromm, der 12 Jahre lang versuchte, Horno, ein Dorf aus dem 14. Jahrhundert, vor der Zerstörung durch die Schaufelradbagger zu retten. Gromm und die Dorfbewohner trugen ihre Argumente zur brandenburgischen Regierung, zu Gerichten im ganzen Land, nach Berlin und sogar nach Stockholm, dem Sitz des staatlichen Unternehmens Vattenfall, das weiterhin Dörfer in Deutschland zerstörte. Die stärksten Argumente für die Fortsetzung des Braunkohleabbaus waren die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Stromerzeugung in einer wirtschaftlich schwachen Region.

Michael Gromm hat zwölf Jahre seines Lebens unbezahlt für Horno gekämpft. Doch warum? Das ist die Frage, die David Shirreff dazu veranlasste, über Michael Gromm zu recherchieren, um zu verstehen, warum die Situation von Horno für ihn so wichtig wurde - und nicht nur für ihn und die Einwohner, sondern auch für die politische Debatte in Deutschland.

David Shirreffs Buch Angels Over Lusatia ist ein Bericht über Gromms Kampagne, der größtenteils aus Fakten und teilweise aus Fiktion besteht. Er lädt zu einer Diskussion über Gromm als modernen Samurai und zu weiterführenden Fragen über die politischen Motive für die weitere Förderung der schmutzigsten Industrie Deutschlands ein.

Referent: David Shirreff, ehemaliger Wirtschaftskorrespondent für The Economist in Berlin und Frankfurt, jetzt Schriftsteller und Dramaturg.

Moderation: Justus von Widekind

Begrüßung: Mathew D. Rose, Gründer und Chefredakteur von Brave New Europe

Helle Panke e.V. Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Kosten: 2,00 Euro

Standort