90 Jahre 1933: Wie gelangte Hitler an die Macht?

Am 30. Januar 2023 jährt sich die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler zum 90. Mal. Die Machtübertragung an den deutschen Faschismus war weder ein «Betriebsunfall» in der Geschichte der deutschen Demokratie, noch ein Zufall. Ebenso wenig ist der Aufstieg des Nazismus zur Herrschaftsformation ein aktiver Akt faschistischer «Machtergreifung» vorausgegangen.

Im Schwerpunkt «90 Jahre 1933» fragen wir nach den politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen für die Machtübertragung. Wer hatte ein Interesse an Hitler als Reichskanzler und an einer faschistischen Diktatur und wer hat Widerstand geleistet? Besonders der unmittelbar nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler praktizierte Widerstand in Teilen der Arbeiterbewegung stellt vielerorts einen blinden Fleck in der Erinnerung dar. Es ist uns ein Anliegen besonders auch den frühen Opfern des Faschismus Namen, Gesicht und Stimme geben. Mit dem Themenschwerpunkt wollen wir auch den Versuch einer geschichtspolitischen Einordnung aktueller wissenschaftlicher und feuilletonistischer Debatten zum deutschen Faschismus unternehmen.

Ihre Suchergebnisse filtern nach: