Dokumentation Macht.Mode.Menschen.

Das erste politische Sommerpicknick der Rosa-Luxemburg-Stiftung - Konsument*innen, Expert*innen, Aktivist*innen im Gespräch

Information

Veranstaltungsort

TAK Theater im Aufbauhaus
Prinzenstraße 85F
10969 Berlin

Zeit

14.07.2017

Veranstalter

Philip Degenhardt,

Themenbereiche

International / Transnational, Globalisierung, Arbeit / Gewerkschaften, Sozialökologischer Umbau, Gesellschaftliche Alternativen

Welche Rolle kann SOLIDARITÄT im global hart umkämpften Geschäft mit der Mode spielen? Was bedeutet es, als Konsument*in Macht zu haben? Wie sieht diese Macht aus, wie kann sie kritisch genutzt werden? Kann SOLIDARITÄT im Geschäft der Mode WELT verändern? Von der Rohstoffgewinnung bis zum Nähgarn, vom Design zur Produktion bis zur Vermarktung, vom Shoppen, Tragen bis zur Entsorgung oder Weiterverwendung? Kann Solidarity zum neuen Must Have der Mode werden?

Das erste Sommerpicknick der Rosa-Luxemburg-Stiftung nimmt in Workshops, Gesprächen, Aktionen mit Expert*innen, Aktivist*innen und kritischen Konsument*innen die ökonomischen, macht- und wirtschaftspolitischen, aber auch die kulturellen Verhältnisse der Produktion unserer Kleider kritisch in den Blick. Welche Möglichkeiten ökologisch und sozial nachhaltig gestalteter Verantwortung von Entscheidungsträger*innen, Designer*innen, Produzent*innen und Träger*innen gibt es?

Seit Jahren setzen sich Aktivist*innen, Initiativen und Organisationen mit wachsendem Erfolg für Veränderungen ein. Das wollen wir feiern und kritisch diskutieren. 10 Stunden volles Programm am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg. Drinnen und Draußen – Informieren, Orientieren, Diskutieren: Mitnähen am Wandel. Mode, Macht und Menschen.

Macht.Mode.Menschen.

Programm

  • 11 – 12.30 Uhr EXPERT*INNENRUNDE
    Wie weiter mit dem "Bündnis für Nachhaltige Textilien"?
    Mit Anannya Bhattacharjee (Society for Labour and Development, Indien), Michael Fütterer (TIE Germany), Berndt Hinzmann (INKOTA-netzwerk), Thomas Seibert (medico international)
    Tim Zahn (FEMNET) u.a., Gesprächsleitung: Bettina Musiolek (Clean Clothes Campaign)
  • 13 Uhr Opening

WERKSTÄTTEN – WORKSHOPS (14 - 20 Uhr)

Kritisches Diskussionsformat über Solidarität, Kampagnenarbeit und Konsument*innenmacht. Welche Zugänge, Konzepte und Lösungsansätze gibt es? Gemeinsam erarbeiten wir uns Positionen und Denkansätze. Welche Ideen brauchen wir aktuell, um Solidarität und Verbesserung im globalen Textilsektor näher zu kommen? Wie können wir Verantwortung produktiv nutzen?
Keine Anmeldung erforderlich
(teilweise mit Simultanübersetzung Deutsch-Englisch / Simultaneous translation German-English)

  • 14 - 16 Uhr 
    WERKSTATT 
    Warum überhaupt solidarisch sein?
    Mit Sabrina Zajak (Institut für soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum), Gerd  Hofielen (Humanistic Management Practices, tba), Boris Kanzleiter (Zentrum für Internationalen Dialog, Rosa-Luxemburg-Stiftung) u.a.
  • 16 - 18 Uhr
    WERKSTATT
    Organisierung & Kampagnen. Über Formen der Solidarität
    Mit Anne Neumann (FEMNET), Carolijn Terwindt (ECCHR), Michael Fütterer (TIE Germany), Thomas Seibert (Medico International),
  • 18 – 20 Uhr 
    WERKSTATT
    Solidarität & Konsument*innenmacht.
    Mit Ariane Piper (Future Fashion Forward), Marianne Heinze (TU Dresden), Steffen Kühne (AG Kritischer Konsum, Rosa-Luxemburg-Stiftung), Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung, tba) u.a.

DIALOGE «Auf der Picknickdecke»

Thematische Dialoge über Aktivitätsfelder und darüber, wie man selbst Teil dieser Aktivitäten werden kann. «Auf der Picknickdecke …» wollen wir von Vertreter*innen von Organisationen im Dialog mehr über die konkrete Arbeit und deren Perspektiven erfahren. Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt, wo kann ich mitmachen, wie kann ich aktiv werden?

  • 15.30 Uhr
    AUF DER PICKNICKDECKE MIT …
    Michael Fütterer (TIE Germany)
    Benedikt Frank (ver.di)
    Das ExChains - Netzwerk – Wie kann basisdemokratische transnationale
    Solidarität aufgebaut werden?
    (45 min)
  • 16.30 Uhr
    AUF DER PICKNICKDECKE MIT …
    Sabrina Zajak (Institut für soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum) & Klaus Priegnitz (IG Metall): Wie kann transnationale Zusammenarbeit erfolgreich funktionieren?
    (45 min)
  • 17.30 Uhr
    AUF DER PICKNICKDECKE MIT …
    Boris Kanzleiter (Zentrum für Internationalen Dialog, Rosa-Luxemburg-Stiftung):
    Was kann das Konzept der Globalen Sozialen Rechte (GSR) bewirken?
    (45 min)
  • 18.30 Uhr 
    AUF DER PICKNICKDECKE MIT … 
    Carolijn Terwindt (ECCHR) & Thomas Seibert (Medico International): Warum der KIK-Fall in Pakistan Rechtsgeschichte schreiben könnte?
    (45 min)
  • 19.30 Uhr 
    AUF DER PICKNICKDECKE MIT … 
    Anannya Bhattacharjee (Society for Labour and Development, Indien) & Bettina Musiolek (Clean Clothes Campaign): Wie können internationale Allianzen geschmiedet werden um durchsetzbare Vereinbarungen mit Markenfirmen zu erreichen? 
    (45 min)

INTERVIEWS 

Expert*innen im Interview: Hintergründe, Pläne und Ziele des eigenen Engagiert seins. Wir wollen mehr über die praktischen und persönlichen Erlebnisse und Aktionen, aber auch über Wünsche und Visionen des Engagements  erfahren.

  • 16 – 16.45 Uhr
    Dokumentarfilme im Textilbereich
    Chris Patz (Filmemacher) & Patrick Kohl (Filmemacher) im Gespräch mit Philip Degenhardt (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
  • 16.45 – 17.30 Uhr
    Collaboration without borders: Experiences of workers rights advocates in in Myanmar and Cambodia"
    Omsin Boonleart (Mekong Migration Network / Thailand) im Gespräch mit Thi Thu Ha Nguyen (Rosa-Luxemburg-Stiftung Südostasien)
  • 17.30 – 18.15 Uhr
    Welche Räume öffnet die Asia Floor Wage Campaign
    Anannya Bhattacharjee (Society for Labour and Development, Indien) im Gespräch mit Jakob Littmann (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
  • 18.15 – 19 Uhr
    Current status of garment sector in Vietnam and the roles of trade unions - Challenges and suggested solution
    Pham Thi Thu Lan (Workers and Trade Unions Research Institute Vietnam) im Gespräch mit Thi Thu Ha Nguyen (Rosa-Luxemburg-Stiftung Südostasien)
  • 19.00 – 19.45 Uhr
    Working Conditions in Ukrainian Textile Factorys 
    Oksana Dutchak (Soziologin, Ukraine) im Gespräch mit Wenke Christoph (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Mit dabei:

  • Dr. Gisela Burckhardt (FEMNET e.V.)
  • Dr. Bettina Musiolek (Clean Clothes Campaign)
  • Dr. Boris Kanzleiter (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
  • Dr. Thomas Seibert (medico international)
  • Anannya Bhattacharjee (Society for Labour and Development / India)
  • Pa Nguon Teang (Cambodian Center for Independent Media)
  • Omsin Boonleart (Mekong Migration Network / Thailand)
  • Pham Thi Thu Lan (Workers and Trade Unions Research Institute Vietnam General Confederation of Labour)
  • Berndt Hinzmann (INKOTA-netzwerk)
    … und viele andere

English

Fashion. People. Power.

The first of the Rosa-Luxemburg-Stiftung’s summer picnics on politics – in conversation with consumers, experts and activists

What role can SOLIDARITY play in the fiercely competitive global fashion industry? What does it mean to have power as a consumer? And how does this power appear and how can it be used for analysis? Can SOLIDARITY in fashion change the WORLD? From the production of raw materials and yarn, from design, production and marketing to shopping, wearing garments and their disposal or reuse: can solidarity become the new ‘must have’ in fashion?

The Rosa-Luxemburg-Stiftung’s first summer picnic includes workshops, discussions and action with experts, activists and critical consumers; the aim is to analyse the economic, cultural and power relations associated with the production of our clothes. What scope is there for social and environmental responsibility on the part of the people who make the decisions, and those who design, produce and wear clothes?

For many years, activists, initiatives and organisations have been taking action for change and doing so with increasing levels of success. We intend to celebrate these achievements and discuss them during a 10-hour program at Moritzplatz in Berlin’s Kreuzberg district. We’ll be inside and outside, informing, setting out positions, taking part in debates and threading the needle of change. Fashion. People. Power.

  • 11:00 Opening discussion with a panel of experts
  • 13:00 The picnic starts
  • 14:00–20:00 Contributions, workshops, discussions
  • Evening summer cinema

People who will be attending:

  • Dr Gisela Burckhardt (FEMNET e.V.)
  • Dr Bettina Musiolek (Clean Clothes Campaign)
  • Dr Boris Kanzleiter (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
  • Dr Thomas Seibert (medico international)
  • Pa Nguon Teang (Cambodian Center for Independent Media)
  • Omsin Boonleart (Mekong Migration Network / Thailand)
  • Pham Thi Thu Lan (Workers and Trade Unions Research Institute Vietnam General Confederation of Labour)
  • Anannya Bhattacharjee (Society for Labour and Development/India)
  • Berndt Hinzmann (INKOTA-netzwerk)

... and many more!

Regional and organic food, drinks, ice cream
Event languages: German and English

Macht.Mode.Menschen.

Interviews mit Expert*innen und Aktivist*innen beim ersten politischen Sommerpicknick der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Macht. Mode. Menschen. Politisches Sommerpicknick

Dauer

4:32

Welche Rolle kann Solidarität im global hart umkämpften Geschäft mit der Mode spielen? Was bedeutet es, als Konsument*in Macht zu haben? Wie sieht diese Macht aus, wie kann sie kritisch genutzt werden? Kann Solidarität im Geschäft der Mode Welt verändern? Von der Rohstoffgewinnung bis zum Nähgarn, vom Design zur Produktion bis zur Vermarktung, vom Shoppen, Tragen bis zur Entsorgung oder Weiterverwendung? All dies diskutierten wir auf unserem politischen Sommerpicknick "Macht. Mode. Menschen."

Anannya Bhattacharjee: Our house was a private train station

Pham Thi Thu Lan: Current status of garment sector in Vietnam and the roles of trade unions

Oksana Dutchak: Working Conditions in Ukrainian Textile Factories

Omsin Boonleart: Workers rights advocates in Myanmar and Cambodia

Chris Patz & Patrick Kohl: Dokumentarfilme im Textilbereich