Arbeitskreis Organizing

Der Arbeitskreis Organizing der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist ein seit 2017 bestehender Zusammenschluss von Akteur*innen aus Bewegung, Gewerkschaften, Wissenschaft und DIE LINKE, die sich in diesem Rahmen regelmäßig zu Transformative Organizing (TCO) austauschen. Die Treffen sind mehrfach im Jahr und offen für Interessierte.

Aufgaben/Zielsetzung

Transformatives Organizing (TCO) ist für uns mehr als nur eine Möglichkeit die Gesellschaft nachhaltig zu verändern. Der Arbeitskreis Organizing (AK) der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist dabei das Angebot eigene Praxisfelder und Erfahrungen auszutauschen und unter einer revolutionären Perspektive weiter auszubauen. Auf dem Arbeitskreistreffen begegnen sich gesellschaftskritische Akteur*innen aus unterschiedlichen Kontexten wie Basisprojekten, Wissenschaft, Parteien oder Gewerkschaft, um Organizing-Projekt bundesweit kennenzulernen und gemeinsame Erfahrungen zu reflektieren, zu beraten und auszutauschen.

Bereits seit vielen Jahren fördert die Rosa-Luxemburg-Stiftung Workshops, Veranstaltungen und Publikationen zu Organizing – international und bundesweit, bei denen die aktuellen Auseinandersetzungen zu Formen lokaler Organisierung immer wieder Bestandteil der Aktivitäten der Rosa-Luxemburg-Stiftung und ihren Multiplikator*innen geworden sind. Einige dieser vielfältigen Aktivitäten werden ebenso im Arbeitskreis Organizing zusammengeführt, nicht zuletzt mit dem Ziel selbst in einen Erfahrungsaustausch, indem voneinander und miteinander gelernt wird und Netzwerke mit den vielfältigen Akteur*innen gebildet werden und zusammenkommen. Zu unseren Arbeitskreistreffen waren bisher stadtpolitisch Aktive, kritische Wissenschaftler*innen, Gewerkschaftler*innen und progressive linke Politiker*innen dabei, um gemeinsam Organizing-Grundlagen und eigene Erfahrungen auszutauschen. Dafür finden zwei Mal jährlich Treffen im Frühjahr/Sommer bzw. Herbst/Winter bundesweit statt. Das hierbei entwickelte Leitbild des AK Organizing der Rosa-Luxemburg-Stiftung basiert auf einem nachhaltigen Austausch aller Akteur*innen, einer gemeinsamen Weiterentwicklung der Organizing-Idee und ihrer Praxisansätze.

Arbeitsweise

Der Arbeitskreis trifft sich zwei Mal im Jahr. Die Treffen sind offen. Strukturell gibt ein kleineres eintägiges Arbeitstreffen im Frühjahr und ein großes eineinhalbtätiges Netzwerk- und Austauschtreffen im Herbst/Winter. Bei den großen Treffen lernen wir jährlich neue Organizing-Projekte kennen, für die wir die Treffen bundesweit ausrichten.

Kontakt

Koordinator*innen: Lucie Matting, Rico Rokitte

Mail: organizing@rosalux.org