Audio | Dekoloniale Perspektiven auf Gender und Migration

In dem Vortrag wird das theoretische Modell der 'Kolonialität von Macht' von Anibal Quija-no eingeführt, um dann eine spezifisch dekoloniale Perspektive auf Gender und Migration zu entwickeln. Am Beispiel der sog. 'Thai-Wiese' im Preußenpark von Berlin wird die urbane Praxis von (vor allem) thailändischen Frauen und die Regulation von öffentlichem Raum beschrieben und aus einer dekolonialen Perspektive analysiert. Im Mittelpunkt des Vortrages steht die Frage nach rassifizierten/ethnisierten Geschlechterverhältnissen, die sich in einem kolonialen Setting bewegen und dennoch eigene Räume und Routen von Migration und Alltagsverhältnissen generieren.